Freudenstadt-Musbach/Dornstetten-Hallwangen - Das bei der Drückjagd in Musbach angeschossene Wildschwein wurde noch am Sonntagabend im Hallwanger Revier vom Nachsuchtrupp aufgespürt und erlegt. Dies teilte der Jagdpächter aus Hallwangen, Ralf Kossmann, auf Anfrage unserer Zeitung mit.

Das Wildschwein war bei der Treibjagd auf Musbacher Gemarkung angeschossen worden und in Richtung der parallel stattfindenden Hallwanger Treibjagd geflüchtet. In der Konsequenz war es beinahe zu einem Schuss auf einen dem Schwarzwild nachsetzenden Jagdhund gekommen. Außer dem angeschossenen Wildschwein war bei beiden Jagden kein Schwarzkittel erlegt worden.