(sto). Das war’s dann wohl. Mit weiteren zwei Niederlagen des Grünmettstetter Schützen am sechsten und damit vorletzten Wettkampftag in der Luftgewehr-Württembergliga steigen der SV nach seinem Aufstieg wohl direkt wieder ab. Mit aktuell 0:12 Punkten zahlte das Team bis dato eine Menge Lehrgeld.

Diesmal musste der SV beim Gastgeber Dachtel ran, doch auch an dieser Schießanlage war für die fünf Sportler nichts zu holen. Dabei war es wieder – wie vorher so oft auch – eine knappe Angelegenheit, zumindest gegen den SV Brainkofen. Für die zwei Einzelpunkte sorgten Kevin Gaiser, der sein Duell recht deutlich gewann (385:377 gegen Bernd Neusch), sowie Daniel Dettling. Er machte es spannend und setzte sich mit nur einem Ring mehr gegen seinen Kontrahenten Louis Fürst durch (388:387).

Die drei weiter zu vergebenden Punkte heimste schließlich Brainkofen ein. Kaum Probleme hatten Stefanie Knecht (381:373 gegen Stefanie Haier) sowie Carsten Loser (392:375 gegen Rebecca Lipp). Allein Kai Kocheise hatte den Sieg noch auf dem Fuß, musste sich aber am Ende mit drei Ringen weniger geschlagen geben (387:384).

Im zweiten Schießen gegen den aktuellen Tabellenführer SKam Dachtel lief dann gar nichts mehr zusammen und Grünmettstetten gingen mit 0:5 unter. An Position eins verlor Daniel Dettling; Kerstin Kohler setzte sich gegen ihn mit 391:385 durch.

Ebenfalls keine Blöße gab sich Bianca Meyer, die mit 388:372 Ringen über Rebecca Lipp triumphierte. Auch Kevin Gaiser hatte dieses Mal das Nachsehen (378:389 gegen Louisa Weber). Darüber hinaus ließen Kai Kocheise (377:379 gegen Julia Stöffler) sowie Stefanie Haier äußerst knapp (381:382 gegen Andreas Kohler) ihre Punkte liegen.