(kh). In der A-Klasse müssen die Damen des ASV Horb am morgigen Sonntag ein sehr schweres Auswärtsspiel beim noch unbesiegten Tabellenführer TSV Flacht bestreiten.

Der Tabellendritte aus Horb wird es am Wochenende beim Spitzenspiel der A-Klasse sehr schwer haben seine gute Position zu verteidigen. Zu sicher agierte bisher der Spitzenreiter TSV Flacht, der seine ersten fünf Matches alle für sich entscheiden konnte und mit nur drei Satzverlusten unangefochten die Tabelle anführt.

Dennoch rechnet sich Coach Hans-Jörg Heinrich einige Chancen auf einen Erfolg seines Teams aus. Der ASV kann aller Voraussicht nach in bester Besetzung in Flacht antreten, so dass dem Coach auch taktische Alternativen zur Verfügung stehen werden. Aggressiv und mit viel Risiko beim Service und im Angriff will der ASV Horb in dieses Match gehen, um den Gegner unter Druck zu setzen. Ein gut stehender Block und eine agile Feldabwehr soll die Konter des TSV Flacht entschärfen und einen eigenen sauberen Spielaufbau ermöglichen. Zudem gilt es im gefürchteten Hexenkessel der Sporthalle in Flacht einen kühlen Kopf zu bewahren. So könnte der ASV den Gegner zu eigenen Fehlern zwingen um seine Chancen auf einen Auswärtserfolg zu nutzen.