Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Geballte Ladung an Poesie steht bevor

Von
Stellten das Programm der sechsten Literaturtage vor: (obere Reihe, von links) Patrick Schreib, Sascha Falk, (mittlere Reihe, von links) Walle Sayer, Matthias Kehle, Michael Krause, (untere Reihe, von links) Klaus Michael Rückert und Uwe Braun. Foto: Keck Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Die sechsten Literaturtage Nordschwarzwald Baiersbronn-Freudenstadt vom 1. bis 10. September haben das Motto "Literatur-Horizonte".

Freudenstadt/Baiersbronn. Der Aufgalopp von Vertretern der schreibenden und sprechenden Zunft präsentiert elf bekannte und neue Gesichter, berühmte Autoren und solche, die es zu entdecken gilt. Im Pressegespräch mit Landrat Klaus Michael Rückert, Sparkassen-Vorstandschef Uwe Braun, den Tourismusdirektoren Michael Krause (Freudenstadt) und Patrick Schreib (Baiersbronn) sowie dem Organisationteam der Literaturtage aus Kreisvolkshochschul-Direktor Sascha Falk, dem Horber Autor Walle Sayer und dem Karlsruher Schriftsteller Matthias Kehle wurden die Eckpunkte abgesteckt.

Von administrativer Seite wurde betont, wie wichtig die Literaturtage für die Kultur in der Region für Einheimische und Gäste seien. Dementsprechend zollte der Landrat den Organisatoren "großen Respekt für ein wiederum großartiges Programm". Da mochte auch Michael Krause nicht hintanstehen. Die Literaturtage erweisen sich nach seiner Einschätzung als eine "Institution mit renommierten Namen und großen Themen", die "eng verknüpft sind mit Heimat und Schwarzwald".

Patrick Schreib gab sich überzeugt davon, dass die Veranstaltungen auch in Baiersbronn wieder gut angenommen werden. Gerne stellte Uwe Braun in bewährter Manier das Sparkassen-Kundencenter für die Auftaktveranstaltung bereit. Sein Institut folge damit der "Verpflichtung zum gesellschaftlichen Engagement" und der Erkenntnis, dass "Kultur einen wichtigen Standortfakator" darstelle.

Sascha Falk freute sich darüber, dass mit Ausnahme des Literaturmenüs die Lesungen wieder kostenlos angeboten werden. Das sei nur möglich, weil zahlreiche Förderer und Sponsoren geholfen hätten.

Dass die Literaturtage Strahlkraft über die Region hinaus besäßen, sei dadurch belegt, dass schon weit im Vorfeld Nachfragen eingingen. Die Autoren, die nach Freudenstadt und Baiersbronn kommen, schätzten einhellig die Gastfreundschaft und die Wohlfühl-Atmosphäre.

Vier Frauen unter den elf Protagonisten

Walle Sayer und Matthias Kehle stellten die elf Protagonisten, darunter vier Frauen, vor. Beginn und Ende markieren herausragende Köpfe: Franz Hohler und Inge Jens. Jener als einer der bedeutendsten Schweizer Autoren der Gegenwart, diese als profilierte Herausgeberin und Dokumentaristin.

Literaturfreunde brauchen sich in diesem Zeitraum eigentlich nichts anderes vorzunehmen. Wer tummelt sich da nicht alles in pittoresken Lokalitäten, wie sie im Dorfmuseum Dietersweiler, in der Glashütte Buhlbach, im Morlokhof Mitteltal, im Hotel Zuflucht, im Schwarzwaldhotel Tanne Tonbach, im Kunsthaus Freudenstadt und in der Zimmerei Schleh in Baiersbronn anzutreffen sind. Damit die Besucher nicht nur sitzen und hören, bieten Johannes Schweikle und Walter Trefz eine Literaturwanderung mit anschließender Lesung an. "Spätzle mit Soß" kredenzen Berthold Biesinger und Bernhard Hurm vom Theater Lindenhof Melchingen beim Literaturmenü. Ihren Beitrag zum Marathon leistet auch die Iranerin Shida Bazyar.

 Die kostenlose Broschüre "Literatur-Horizonte" mit dem kompletten Angebot liegt ab Anfang kommender Woche an einschlägigen Stellen aus. Dazu zählen Touristikbüros, Büchereien und Buchhandlungen. Ab sofort gibt es die Hefte bei der Kreisvolkshochschule sowie bei der Kreissparkasse.

Weitere Informationen: www.literaturtage.info

■ Lesung mit Franz Hohler: Ein Spaziergang durch sein Gesamtwerk, Freitag, 1. September, 19.30 Uhr, Kreissparkasse Freudenstadt (Stuttgarter Straße).

■ Lesung mit Felix Huby: "Lehrjahre", Samstag, 2. September, 19.30 Uhr, Dorfmuseum Dietersweiler.

■ Lesung mit Otto Jägersberg: "Keine zehn Pferde", Sonntag, 3. Spetember, 11.15 Uhr, Glashütte Buhlbach, Baiersbronn. Einführung und Moderation von Signe Sellke.

■ Lesung mit Annette Pehnt: "Lexikon der Liebe", Mittwoch, 6. September, 19.30 Uhr, Morlokhof, Baiersbronn-Mitteltal. Anmeldung unter Telefon 07441/920 14 44 oder per E-Mail an fds@vhs-kreisfds.de.

■ Literaturwanderung mit Johannes Schweikle und Walter Trefz, Donnerstag, 7. September, 17 Uhr. Wanderung um die Zuflucht und Lesung im Hotel Zuflucht. Anmeldung unter Telefon 07441/920 14 44 oder per E-Mail an fds@vhs-kreisfds.de.

■ Literaturmenü "Spätzle mit Soß" mit Berthold Biesinger und Bernhard Hurm vom Theater Lindenhof, Freitag, 8. September, 19 Uhr, Schwarzwaldhotel Tanne, Baiersbronn-Tonbach. Anmeldung unter Telefon 07442/83 30 oder per E-Mail an urlaub@hotel-tanne.de.

■ Lesung mit Shida Bazyarg: "Nachts ist es leise in Teheran", Samstag, 9. September, 19.30 Uhr, Kunsthaus Freudenstadt.

■ Lesung mit Inge Jens: "Am Schreibtisch – Thomas Mann und seine Welt", Sonntag, 10. September, 11.15 Uhr, Zimmerei Schleh, Stöckerwiesen 24, Baiersbronn.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading