(kf). Der TSV Freudenstadt I, mit 8:2 Punkten auf Tabellenplatz zwei, musste zuletzt einen unnötigen Punktverlust beim VC Nagold hinnehmen und ist auf Wiedergutmachung aus.

Obwohl krankheitsbedingt nicht alle Spieler an Bord sind, rechnet sich das Herrenteam mit Coach Alexander auch gute Chancen auf einen Erfolg beim Renninger SC aus. Auf die leichte Schulter sollte das Match in der Rankbachhalle in Renningen aber keinesfalls genommen werden, denn die Renninger gelten, obwohl derzeit nur auf dem siebten Tabellenplatz, als sehr heim-und kampfstark. So ist zu erwarten, das sie ein recht unbequemer Gegner werden könnten. Spielbeginn am Sonntag, 2. Dezember, in der Rankbachhalle in Renningen ist um 10.30 Uhr.

Die zweite Herrenmannschaft des TSV Freudenstadt beklagt derzeit eine Verletzungsserie und muss mit einer schmalen Besetzung gegen den TV Darmsheim antreten. Die Begegnung wurde kurzfristig in die Sporthalle der Grund- und Werkrealschule Goldberg in Sindelfingen ver-legt. Darmsheim ist ungeschlagener Tabellenführer in der B-Klass und Favorit gegen das in reduzierter Besetzung anreisende Team von Marcus Blasutto. Spielbeginn am Sonntag ist um 11 Uhr.