Von Wolfgang Fritz Ingsesamt zufrieden zeigte sich Bezirksjugendwart Charly Kommer (Ebingen) am Ende der Bezirksmeisterschaften der Tennisjugend.Zwei Wochenenden lang hatten fast 140 Jugendliche in zwei Hallen um die Meisterschaft in jeweils sechs Altersklassen gekämpft und teilweise gute Leistungen gezeigt.

So sahen die vielen Zuschauer bereits bei den Junioren U11 ein Klasse-Finale zwischen zwischen dem Favoriten Dominik Sülzle (Rosenfeld) und dem nur an Position vier gesetzten Jannik Maute (Tailfingen). Dieser hatte im Halbfinale die Nummer zwei des Turniers, Tizian Zimmermann (Empfingen), überraschend deutlich ausgeschaltet, während Sülzle den Match-Tiebreak brauchte, um den anderen spielstarken Tailfinger David Spieler auszuschalten. Im Endspiel zeigten beide Kontrahenten bereits gute technische Fertigkeiten und großen Kampfgeist bei dem etwas überraschenden 7:5 und 6:4 für den jungen Tailfinger.

Ziemlich leicht hatte es der favorisierte Albin Herforth (Dettingen) bei den Junioren U12, da seine Hauptkonkurrenten Patrick Franz (Schwenningen) und Christian Köninger (Nordstetten) wegen Krankheit absagen mussten. So durfte sich Marvin Häfke (Dornhan) nach einem klaren Halbfinalsieg gegen Timo Kienzle (Nordstetten) über den Einzug ins Endspiel freuen, wo er allerdings gegen den Dettinger ebenso chancenlos war wie der Bochinger Julian Bihler im anderen Halbfinale.

Bei den Junioren U13 kam es zum vorhergesagten Finale zwischen Elias Götz (Hechingen) und dem Ebinger Robin Weiss. Beide kämpften über zwei Stunden lang um den Titel, den sich nach völlig ausgeglichenem Spielverlauf am Ende Robin nach 10:7 im Match-Tiebreak glücklich sicherte. Die beiden dritten Plätze gingen hier an Simon Siebner (Bochingen), der gegen Götz ohne Chance war, und Florian Geissler (Rexingen), der gegen den späteren Sieger nur knapp unterlag.

Alles nach Plan lief bei den Junioren U14. Die beiden topgesetzten Niklas Unger und Niklas Schilling (beide Hechingen) trafen sich im Finale. Dieses verlief nur im ersten Durchgang spannend, den Unger knapp für sich entschied. Dann resignierte sein Dauerrivale zu früh und gewann kein Spiel mehr. Über die dritten Plätze durften sich Florian Krauss (Hechingen) und Lukas Lorch (Melchingen) freuen.

Auch bei den Junioren U16 kam es zu dem Dauer-Finale zwischen David Vögele und Jannik Bock (beide Hechingen). Und hier durfte sich David nach vielen Niederlagen endlich über einen Sieg gegen seinen Angstgegner Jannik freuen, der mit 6:4 und 6:0 relativ deutlich ausfiel. Die dritten Plätze gingen hier an Patrick Hoss (Ebingen), der sich gut gegen den späteren Sieger wehrte und an den anderen Ebinger Can Cigdem, der ohne Chance gegen Bock war.

Einsam seine Kreise zog bei den Junioren U18 Florian Mayer (Rottweil), die Nummer 693 der deutschen Aktiven-Rangliste. Mit seiner Schnelligkeit und guter Spielübersicht ließ er auch dem starken Pascal Koch (Hechingen) beim 6:3 und 6:2 kaum eine Chance. Die beiden dritten Plätze gingen an Philip Klein (Ebingen) und AlexanderKottke (Möhringen).