Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Ein Schild spaltet den Kreis nicht

Von

Kreis Freudenstadt. Daniel Wochner hatte in seiner Zeit als FDP-Kreistagsfraktionschef für die Einführung des HOR-Autokennzeichens gekämpft.

Warum hatte der Kreistag im ersten Anlauf das HOR-Kennzeichen abgelehnt?

Ich hatte aufgrund meiner langjährigen Kreistagserfahrung nichts anderes erwartet. Man hatte Horb den Marketing-Effekt und die eigene Identität nicht gegönnt.

Damals wurde eine Kreisspaltung befürchtet...

Die ist nicht eingetreten. Im Gegenteil: Dass nicht nur Horber das HOR-Kennzeichen wählen, zeigt, dass sich der Landkreis nicht wegen eines Autokennzeichens auseinander bringen lässt.

Welche Bilanz ziehen Sie?

Etwas besseres als das HOR-Kennzeichen kann Horb nicht passieren. Es ist eine günstige Marketingmaßnahme – und der Landkreis hat dadurch Mehreinnahmen.

 Die Fragen stellte Jürgen Lück

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading