Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Freudenstadt. Daniel Wochner hatte in seiner Zeit als FDP-Kreistagsfraktionschef für die Einführung des HOR-Autokennzeichens gekämpft.

Warum hatte der Kreistag im ersten Anlauf das HOR-Kennzeichen abgelehnt?

Ich hatte aufgrund meiner langjährigen Kreistagserfahrung nichts anderes erwartet. Man hatte Horb den Marketing-Effekt und die eigene Identität nicht gegönnt.

Damals wurde eine Kreisspaltung befürchtet...

Die ist nicht eingetreten. Im Gegenteil: Dass nicht nur Horber das HOR-Kennzeichen wählen, zeigt, dass sich der Landkreis nicht wegen eines Autokennzeichens auseinander bringen lässt.

Welche Bilanz ziehen Sie?

Etwas besseres als das HOR-Kennzeichen kann Horb nicht passieren. Es ist eine günstige Marketingmaßnahme – und der Landkreis hat dadurch Mehreinnahmen.

 Die Fragen stellte Jürgen Lück

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

nach oben