KKK Haiterbach – TV Derendingen 36:33 (6:12,18:20,32:28). Zu ihrem letzten Doppel-Spieltag trat die von Evripidis Theofylaktidis betreute U-18 in Rottenburg an. Zunächst traf man auf den TV Derendingen, gegen den im Vorspiel mit 15 Punkten den Kürzeren gezogen hatte. Die ohne ihren Topspieler Nils Thomaß angetretenen Tübinger Vorstädter hatten auch heuer wieder den besseren Start und führten nach den ersten zehn Minuten mit 12:6. Doch die Kuckucksstädter ließen sich nicht abhängen und es entwickelte sich ein spannendes Spiel.

Lag man zur Pause noch knapp mit zwei Punkten hinten, brachten die folgenden zehn Minuten mit einem 14:8 eine 4-Punkte-Führung. Dramatisch auch die Schlussphase: Die Scharfschützen hüben wie drüben schienen ihr Pulver verschossen zuhaben, kein Team konnte sich daher entscheidend absetzen. So reichten dem KKK-Team gerade mal weitere vier Punkte, um den dritten Saisonsieg einzufahren. Es spielten: Patrik Keller, Fatih Kirci, Latif Muji (7), Manuel Rupcic (9/1), Sandi Speigl (9), Jeremy Thal (11).

TV Rottenburg – KKK Haiterbach 56:38 (15:9,31:19,40:29). Im zweiten Spiel traf die Haiterbacher U-18 auf den neuen Tabellenführer und Gastgeber Rottenburg. Das Vorspiel hatten die Rottenburger knapp und etwas umstritten mit 40:38 gewonnen, doch diesmal traten die Bischofsstädter mit zwölf Spielern an, darunter auch Smain und Müller.

Haiterbach nahm den Kampf an, vor allem Manuel Rupcic und der zweistellig punktende Jeremy Thal versuchten, ihr Team im Spiel zu halten. Doch die ausgeruhten Gastgeber hatten mehr Biss, konnten entsprechend wechseln, während die sechs Haiterbacher Akteure wenig Zeit zum Durchschnaufen erhielten. Es trafen: Fatih (2), Manuel (18), Sandi (6), Jeremy (12).