Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Digitalisierung im Klassenzimmer

Von

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Region. Wenn sich ein Mitglied des Bundestags und ein Lehrer aus einer regionalen Schule treffen, kann dabei etwas Besonderes herauskommen. Den Bewies liefern Saskia Esken (SPD) und der Baiersbronner Lehrer Bob Blume. Sie wollen ein Forum schaffen, in dem sich medienaffine Lehrer austauschen können.

Saskia Esken ist Mitglied im Bundestagsausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung sowie im Anfang des Jahres neu gegründeten Ausschuss Digitale Agenda. Bob Blume ist Studienrat für die Fächer Englisch, Deutsch und Geschichte und derzeit an der Johannes-Gaiser-Realschule in Baiersbronn tätig. Esken und Blume haben sich bei einem Twitter-Chat für Lehrkräfte und Bildungsinteressierte, dem sogenannten EDchatDE, im Internet kennengelernt. "Bob Blume und ich haben uns für ein Treffen in der realen Welt verabredet, da uns beide das Thema Digitales in der Lehrerbildung und im Lehr-Lern-Alltag am Herzen liegt", berichtet Esken.

Heutzutage nutzen viele Lehrer digitale Hilfsmittel, um ihren Unterricht vorzubereiten. Schüler lösen am Computer und im Internet Hausaufgaben oder lernen für Klassenarbeiten. "Doch während der Schulstunden ist es oft der Fall, dass die Digitalisierung ausgeschlossen ist", sagt Esken.

Andere haben bereits einen breiten Erfahrungsschatz in der Arbeit mit digitalen Lehr- und Lernmethoden gesammelt, es fehlt ihnen aber am Austausch mit Gleichgesinnten. Esken und Blume haben es sich deshalb zum Ziel gesetzt, das bereits vorhandene Wissen der Lehrer in den Landkreisen Calw und Freudenstadt zu vernetzen.

"Wir möchten ein Forum schaffen, in dem sich die Teilnehmer austauschen können", erläutert Bob Blume. Erwünscht seien neben Lehrkräften auch andere im Bildungsbereich Tätige sowie andere medienpädagogisch orientierte Personen, die Lust auf eine solche Kooperation haben. "Ich freue mich auf ein erstes gemeinsames Treffen", so Esken. Interessierte können sich per E-Mail an saskia.esken@bundestag.de wenden und sich in einer für diesen Zweck gegründeten Facebook-Gruppe informieren: https://www.facebook.com/groups/1480975452171964/ QR-Code mit Link zur Facebook-Gruppe

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading