Von Silvia Lorek

Freudenstadt. Um 6 Uhr in der Frühe eine Messe zu besuchen ist für viele eine Herausforderung. Doch alle, die jüngst in die Taborkirche nach Freudenstadt gekommen waren, wurden dafür reich belohnt.

Stimmungsvoll und nur von Kerzen erleuchtet, feierte Dekan Markus Ziegler die Rorate-Messe, die dem Advent ihren ganz besonderen Charakter gibt. Die Kirchenbesucher hörten in der Lesung eine Geschichte vom Erzengel Gabriel, der auch Maria die Geburt des Gottessohnes angekündigt hatte. Das Flötenensemble, vornehmlich aus den Reihen des Taborchors, verstärkte mit den vorgetragenen Weisen "Lobsinget Gott, dem Herrn", "Wir sagen euch an den lieben Advent", "Übers Gebirg Maria geht" sowie mit "Macht hoch die Tür" und "Der Morgenstern", die adventliche Stimmung.

Beim anschließenden gemeinsamen Frühstück im Taborsaal, konnten sich die Besucher für den anbrechenden Tag stärken.