(kh). Zum letzten Match der Hinrunde in der A-Klasse der Damen muss die Mannschaft des ASV Horb morgen beim GSV Maichingen antreten. Punktgleich mit dem TSV Calw liegen die Horber Damen momentan nur zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter TSV Flacht.

Noch ist nicht klar, in welcher Besetzung die Horber Mannschaft an den Start gehen kann. Sicher ist bisher nur, dass Magdalena Wunderlich dem Team auf alle Fälle nicht zur Verfügung stehen wird. Sie wird beim Zuspiel und vor allem auch beim Block kaum zu ersetzen sein. Zwei weitere Stammspielerinnen sind gesundheitlich angeschlagen, ihr Einsatz fraglich. Der GSV wiederum benötigt dringend die Punkte, um im Abstiegskampf den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verlieren. Nur wenn der ASV über ein sicheres Service ins Spiel findet und ein engagiertes, agiles Abwehrverhalten zeigt, kann er sein druckvolles Angriffspiel entfalten, das letztendlich zum Erfolg führen wird.