Am letzten Wochenende im Oktober, 28. Oktober, treffen sich in Starzach traditionell die lokale Läuferelite und viele Hobbyläufer zum Starzachlauf, der in diesem Jahr bereits zum 27. Mal ausgetragen wird.

Seit Jahren bemühen sich die Organisatoren in Starzach auch um die Kinder-, Jugend-, Hobbyläufer und Walker. Scheinbar mit Erfolg, sind die Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren speziell in diesen Bereichen gestiegen. Auch dieses Jahr liegen laut Pressebericht bereits zahlreiche Voranmeldungen vor, die Teilnehmer rechnen mit rund 400 Laufbegeisterten, denen verschiedene Strecken zur Wahl stehen.

Kinder und Jugendliche müssen Strecken zwischen 850 und 2400 Metern absolvieren. Den Hobbyläufern wird ein Mittelstreckenlauf über 5 200 Meter angeboten und die vielen Walker haben eine Distanz von 10 300 Metern zurückzulegen, im Hauptlauf sind 11 200 Meter zu bewältigen. Die Strecke des Hauptlaufs ist anspruchsvoll, eignet sich aber sowohl für die geübte Läufer als auch für "Genussläufer", denen die Zeit zweitrangig ist. Die Strecken in Starzach können bei allen Wetterverhältnissen gelaufen werden.

Der Starzachlauf ist gleichzeitig der fünfte und letzte Wertungslauf im Volksbank-Raiffeisenbanken-Cup. Dort liegen vor dem letzten Lauf bei den Herren Lukas Müller (SF Dußlingen) und bei den Frauen Sabine Schmid (LT Starzach) in Führung. Allerdings kann der Lauf in Starzach hier noch zu einigen Veränderungen in der Gesamtwertung führen. Neben der Lokalmatadorin Judith Wagner, die bei den Frauen zu den Sieganwärterinnen zählt, wird bei den Herren der Fischinger Tobias Giering (LG Badenova) als einer der Favoriten am Start sein. Er siegte bereits mehrfach in Starzach.

Starten werden die Kinder und Jugendlichen am Sonntag um 9.40 Uhr. Um 10.20 Uhr beginnt dann das große Rennen, gleichzeitig erfolgt der Start zum Hauptlauf, Hobbylauf und Walking. Start und Ziel sind bei der Mehrzweckhalle in Wachendorf. Voranmeldungen sind nur noch heute unter www.ltstarzach.de möglich. Spätentschlossene können sich noch bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Lauf nachmelden.