Stuttgart - Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hält die Einladung von Polizeibeamten zu einem Fußballspiel für nicht strafbar. Weil der VfB Stuttgart Tickets für das Europa-League-Spiel gegen Molde FK pauschal an alle und nicht an speziell ausgewählte Beamte verschenken wollte, gebe es keinen Grund für Ermittlungen. Ein Polizeibeamter wiederum hätte lediglich ein Dienstvergehen begangen, wenn er eine Eintrittskarte angenommen hätte, so eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Das Innenministerium hatte eine Aufruf des Clubs per Internet rechtlich geprüft und landesweit allen Polizisten untersagt, sich vom VfB Stuttgart zu dem Spiel einladen zu lassen.