Fluorn-Winzeln. Glimpflich, aber mit hohem Sachschaden, endete ein Unfall zwischen zwei Flugzeugen in Winzeln. Der Vorfall, der sich am Dienstag kurz nach 17 Uhr ereignet habe, sei der Polizei erst nachträglich gemeldet worden, heißt es im Polizeibericht. Praktisch zeitgleich waren am Dienstag über dem Winzelner Flugplatz ein Segelflugzeug und ein Motorflieger im Landeanflug. Sie kamen sich dabei laut Polizei mit Geschwindigkeiten von jeweils etwa 100 Stundenkilometern gefährlich nahe. Die Flugaufsicht im Winzelner Tower habe darum dem Piloten des Motorfliegers Anweisungen zum Durchstarten gegeben. Trotzdem berührte das Segelflugzeug mit dem Fahrwerk den Motorflieger im Bereich des Leitwerks. Beide Flugzeuge gerieten ins Schlingern, landeten jedoch nacheinander sicher. Den Schaden schätzt die Polizei auf mindestens 25 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Das Luftfahrtbundesamt hat mit Polizei und Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen.