Fluorn-Winzeln. Zur Generalversammlung des VfL konnte Vorsitzender Hans-Jörg Schmid die Sportler und Freunde des Vereins sowie Bürgermeister Bernhard Tjaden in der voll besetzten Schützenhausgaststätte begrüßen.

In den Berichten des Vorstandes und der einzelnen Sportgruppen wurde deutlich, wie umtriebig der Verein und wie gut das Miteinander ist.

Ein riesiges Sportangebot, besonders für Kinder, wird durch zahlreiche Übungsleiter und Elternhelfer getragen: Eltern-Kind-Turnen, Powerkids, Just for Sport oder Wettkämpfe innerhalb der VR-Talentiaden und des Ki-Tu-Cups der Kleinen spornen an, sich mit anderen zu messen.

Die Sportgruppen der Erwachsenen sind neben den abwechslungsreichen Trainingseinheiten innerhalb und außerhalb der Turnhalle gemeinsam unterwegs. Ob es mit dem Baden-Württemberg-Ticket zur Weinprobe geht, bei Ausflügen Kräuterkränze und Hüte gebastelt werden, ein großer brennender Scheiterhaufen bei der Sonnwendfeier weithin sichtbar ist, die Kinder im Ferienprogramm betreut werden oder mit dem "rollenden Las Vegas" die Fasnet in die Häuser gebracht wird – für jeden ist etwas dabei.

Der 40. Silvesterlauf, ein Jubiläumsereignis, wurde zu einem großen Erfolg für alle Helfer und Leichtathleten aus nah und fern.

So kann der Sport in die "Breite gehen", womit natürlich das breite Angebot gemeint ist.

Auch die gegenseitige Unterstützung zwischen den Vereinen funktioniert so gut, dass sich jeder auf den anderen verlassen kann. So bedankte sich der Vorstand der Narrenzunft Fluorn, Kübler, für die große Hilfe beim Narrentreffen. Die gesamte Vorstandschaft wurde für ihre Arbeit im vergangenen Jahr einstimmig entlastet.

Ziele im laufenden Kalenderjahr werden eine praktische Innenausstattung für die Sportgeräteschränke sein, eine große Männeroffensive soll gestartet werden mit dem Ziel, die Männerquote zu erhöhen, die Qualifizierung der Übungsleiter soll vorangetrieben werden, ein neues Trainingsangebot für die Vorbereitung von Kindern und Jugendlichen auf den Silvesterlauf soll im Herbst beginnen und eine neue Tanzgruppe für Mädchen der ersten und zweiten Klasse soll starten.

Alle Vereinsangebote können auch auf der Website des Vereins nachgelesen werden.

Für ihre Treue zum Verein wurden Gisela Gubler und Carmen Gutgsell für zehn Jahre, Birgit Bantle, Elfi Deusch und die zweite Vorsitzende Susanne Hezel für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft mit Blumen und Sekt geehrt.