Faustball TV Unterhaugstett feiert den ersten Saisonsieg

Von
Foto: Kraushaar

Die Bundesliga-Faustballerinnen des TV Unterhaugstett feierten am zweiten Spieltag mit einem 3:0 beim TSV Gärtringen ihren ersten Sieg. Und der war gleich doppelt wichtig.

Die Freude über den ersten Sieg erhielt jedoch nach der zweiten Partie des zweiten Spieltags, der in Gärtringen ausgetragen wurde, einen Dämpfer: Gegen den haushohen Favoriten SV Tannheim war der TV Unterhaugstett chancenlos und verlor mit 0:3. TSV Gärtringen – TV Unterhaugstett 0:3 (10:12, 11:13, 7:11). TVU-Trainer Stefan Koch hatte das Team im Vergleich zum ersten Spieltag in Calw, bei dem es jeweils 0:3-Niederlagen gegen den TSV Calw und den TV Vaihingen setzt, komplett umgekrempelt. Im Angriff spielten Elas Ghebrezghi und Lisa Waldenmeier, das Zuspiel lag in den Händen der jungen Nadine Maisenbacher, in der Abwehr die Ex-Calwerin Sabrina Bauer sowie Julia Sauerbrunn. Das sah insgesamt ganz ordentlich aus, allerdings profitierten die Nordschwarzwälderinnen von einer enorm hohen Eigenfehler Quote des Gastgebers. Im zweiten Satz wurde das bei den Gärtringerinnen etwas besser; richtig überzeugen konnten Katharina Schippert und Kim Niemann im TSV-Angriff jedoch nicht. Beim Stande von 4:4 ging Unterhaugstett erstmals in Führung, bis zum 9:9 entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Nach einem Leineball von Elsa Ghebrezghi kam Lena Gengenbach für Lisa Waldenmaier. Jetzt war das TVU-Quintett wieder da und brachte den Satz in der Verlängerung mit 13:11 nach Hause. Die Gastgeberinnen mussten jetzt kommen. Der Gärtringer Trainer – der ehemalige Weilderstädter Bundesligaspieler Achim Felger – brachte Nicki Heldmayer. Der TVU zog davon unbeeindruckt auf 6:3 weg. Gärtringen versuchte es mit einer Auszeit und kam anschließend auf 6:8 heran. Als Elsa Ghebrezghi einen erneut langen Ballwechsel zum 9:6 abschloss, war der Widerstand jedoch gebrochen. Mit 11:7 Bällen feierte Unterhaugstett seinen ersten, eminent wichtigen Sieg. TV Unterhaugstett – SV Tannheim 0:3 (6:11, 4:11, 5:11). Die Frauen aus Tannheim brauchten nur kurz, um sich in ihrem ersten Saisonspiel zurecht zu finden. Beim Stande von 3:5 zogen sie davon und ließen dem TVU nicht die Spur einer Chance. Dieses Schicksal teilten sich die Unterhaugstetterinnen jedoch mit dem Gastgeber, der auch nur im ersten Satz (10:12) mithalten konnte. Unterhaugstett und Gärtringen müssen sich bei der Suche nach Punkten für den Klassenerhalt bei anderen Gegnern umschauen. Mannschaften wie der TV Eibach, TSV Calw, TSV Dennach, TV Vaihingen und SV Tannheim sind dafür offensichtlich ungeeignet.

Artikel bewerten
0
loading
Sport

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading