Eutingen Weiterer Garagenpark am Neuen Bahnhof?

Von

Eutingen. Die Mitglieder der Unternehmer-Initiative (UNI) Eutingen und die Vertreter der Gemeinde (Bürgermeister Armin Jöchle, Gemeinderäte, Ortschaftsräte und Mitarbeiter der Verwaltung) trafen sich zu einem Infoabend im Medienraum der Grundschule Eutingen.

Die Unternehmer präsentierten den Gemeindevertretern die "UNI Eutingen", deren Ziel es ist, in enger Zusammenarbeit mit den Gemeindegremien, die Zukunft der Gemeinde Eutingen aktiv mitzugestalten.

Konkret ging es dabei um vier Projekte.

  Projekt "Bahnfläche" Ziel dieses Projektes ist es, die nicht genutzten Bahnflächen am Neuen Bahnhof einer "sinnvollen" Nutzung zuführen. Die Unternehmer wollen die Bahnfläche mit Hilfe der Gemeinde erwerben. Eine erste Nutzungsidee ist, auf dieser Fläche einen Solarpark zu errichten.

  Projekt "Gewerbegebiet" Mit diesem Projekt wollen die Unternehmer die Gemeinde aktiv bei der Vermarktung des Gewerbegebietes Hummelberg unterstützten. Das Gewerbegebiet soll auf einschlägigen Internet-Portalen in der Region Nordschwarzwald und Stuttgart sowie bei immobilienscout.de präsentiert werden.

Jugendarbeit soll gefördert werden

Die Unternehmer würden unter konkret definierten Bedingungen die Nachfrage eines Interessenten unterstützen, der einen Gewerbe- und Garagenpark auf bis zu 20 000 Quadratmeter Gewerbegebietsfläche errichten möchte. Das Für und Wider sowie mögliche Alternativen dieser Lösung sollen zeitnah diskutiert werden.   Projekt "Vereine" Ziel dieses UNI-Projektes ist es, die Jugendarbeit lokaler Vereine gezielt zu fördern. Die Idee dabei ist, dass zusätzlich zu der individuellen Förderung von Vereinen durch die Mitglieds-Unternehmen der UNI-Eutingen pro Jahr einen Förder-Fonds zur Verfügung gestellt wird, um den sich die Vereine mit konkreten Jugend-Projekten "bewerben" können. Hierfür sollen auch noch externe Partner gewonnen werden.

 Projekt "Attraktivität" Ziel dieses Projektes ist es, die Attraktivität der Gemeinde Eutingen weiter zu erhöhen, ihr Image zu verbessern und sie noch "liebenswerter" zu machen. Eine hohe Attraktivität der Gemeinde und ein gutes Image seien laut Unternehmer beste Voraussetzungen für den Zuzug neuer Bewohner und die Ansiedlung interessanten Gewerbes. Ein Teil dieses Projektes beschäftigt sich mit dem Thema "Soziales Engagement".

Auch hier will sich die UNI-Eutingen nach ihren Möglichkeiten einbringen, unter anderem durch die Unterstützung eines konkretes Projekt in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Asyl.

Auch die Ideen der Bürger sind gefragt

Darüber hinaus ist ein Ideen-Wettbewerb geplant, bei dem sich alle Bürger der Gemeinde einbringen können.

Die einzelnen Projekte der UNI-Eutingen wurden von den Gemeinde-Vertretern mit großem Interesse aufgenommen. Ziel der kommenden Monate ist es, die Ideen, Gedanken und Kräfte in gemeinsamen Projektgruppen zusammen zu führen, die einzelnen Belange kritisch zu beleuchten und gemeinsam zukunftsfähige Lösungen für die Gemeinde zu erarbeiten

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Kreis Freudenstadt
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading