Eutingen (amb). Vor einigen Tagen traf sich Bürgermeister Armin Jöchle mit dem Landtagsabgeordneten Norbert Beck und einem Vertreter des Straßenbauamtes, so die Info im Bezirksbeirat. Es ging einmal mehr um die Umfahrung von Eutingen. Hier schlug Jöchle vor, dass Kreis und Gemeinde finanzieren und das Land als Baulastträger auftritt. Der Verkehrsetat des Landes sei aber unterfinanziert, so Jöchle, hier werde es weitere Gespräche und Detailarbeiten geben.

Zum Ausbau der Kreisstraße zwischen Eutingen und Göttelfingen habe man Beck verdeutlicht, welch hohe Bedeutung der Ausbau der Kreisstraße habe, so Jöchle. Denn ohne Zufahrt von der Kreisstraße aus könne es keinen Bahnhaltepunkt geben, er könne dann nicht angefahren werden. Auch wolle die Gemeinde einen Radweg und eine Busbucht dazuhaben. "Wir kommen um den Ausbau der Kreisstraße nicht herum", legte Jöchle dar. 2014 komme der Ausbau der Kreisstraße und auch der Bahnhaltepunkt. Die Genehmigung sei beim Eisenbahnbundesamt beantragt worden, "die Bürger warten dringend darauf", erklärte Jöchle.