Nach vielen auswärtigen Auftritten gab es mit dem farbenprächtigen Umzug vieler Hästräger durch die Dorfstraße im Healedorf Rohrdorf den Auftakt und zugleich Endspurt in die fünfte Jahreszeit. Dieser wurde dann im Anschluss an den Umzug mit der Kinderfasnet in der Narrenhalle weiter gefeiert. Die Narrenzünfte aus Ergenzingen, Mühlen, Hochdorf, Mühlheim/Renfrizhausen und die Narrenfreunde Seebronn waren zu Gast und beteiligten sich mit zahlreichen Laufgruppen und Hästrägern am Umzug. Bereits zum zweiten Male erfreuten die schön kostümierten Gymnastikfrauen, die sich als kleine und große "Glückspilze" verkleidet hatten, die zahlreichen Zuschauer. Die am Straßenrand beklatschten bei schönem Winterwetter das bunte Geschehen. Nach drei Böllerschüssen setzte sich der feine Fasnetsumzug vom Fasnetsbrunnen über die Dorfstraße in Richtung Narrentempel in Bewegung, angeführt vom Zunftrat, dem fantasievoll kostümierten Kinder und die großen und kleinen Eierknacker folgten. Die Figur des Eierknackers geht auf einen Sonderling im früheren Dorfgeschehen ein. Es folgten die Mauerholzleut’ aus dem Healenest Raudorf, welche Tannenzapfen und Süßigkeiten unter den Zuschauern verteilten. Ein Blickfang war die Narrenzunft Ergenzingen (Kleinparis) mit den Blätzlebuaba. Das bunte Nachmittagsprogramm in der Narrenhalle wurde von der Tiger’s-Band aus dem Nachbarflecken Weitingen mit Fasnets-Hits umrahmt. Zahlreiche Kindertanzgruppen der befreundeten Zünfte trugen mit ihren Auftritten zum Gelingen der Kinderfasnet in der Halle bei. Fotos: Stauß