Von Annika Rath

Eutingen. Der "Europäische Wettbewerb" für Schüler findet dieses Jahr unter dem Motto "Wir sind Europa! Wir reden mit!" statt. Dank der Hymne "Europeana" des Eutingers Conny Conrad sollen die Schüler nicht nur mitreden, sondern auch mitsingen.

Vielfalt in Einheit – Einheit in Vielfalt. Getreu diesem europäischen Motto ist Conrads Hymne "Europeana" zu verstehen. Idee des Eutingers war es, "eine Hymne zu schreiben, in denen sich die Länder wiederfinden". Dieser Gedanke wurde durch den Einsatz traditioneller Instrumente verschiedener Länder in die Tat umgesetzt. Die Kombination unterschiedlichster Klänge, beispielsweise des französischen Akkordeons und der Mandoline aus Griechenland, ergeben eine einzigartige Mischung, die die EU widerspiegeln.

Was bisher jedoch fehlte, war ein Liedtext zur Akustikversion. Umso mehr freute sich Conny Conrad, dass seine Hymne als Zusatzaufgabe in den 60. Europäischen Wettbewerb 2013 aufgenommen wurde.

Seit Beginn des Schuljahres im September machten es sich Schüler aus ganz Deutschland zur Aufgabe, einen Gesangstext zur Chorfassung der "Europeana" zu verfassen. Für Baden-Württemberg war der Einsendeschluss am Freitag, 8. Februar. Seit diesem Zeitpunkt bewertet die Jury, bestehend aus 14 Pädagogen, die eingegangenen Arbeiten. Der größte Teil der Schüler hat in Bildern und Plakaten das europäische Motto verarbeitet.

Aus Baden-Württemberg sind aber auch 14 Texte eingegangen, die für Conny Conrads "Europeana" geschrieben wurden.

Bis jetzt sind die eingereichten Liedtexte alle auf Deutsch. Es bleibt abzuwarten, wie die Schüler anderer Bundesländer Conny Conrads Gedanke des Miteinanders verwirklicht haben. Den Preisträgern der fünf besten Gesangstexte lockt eine Einladung zur Uraufführung mit Chorsatz.