Eutingen-Rohrdorf (md). Der Kindergarten Taka Tuka-Land wird um einen Geräteraum erweitert, der neben dem bisherigen Eingangsbereich entstehen soll. Im Gemeinderat wurde nun nochmals eine Änderung des Vorhabens gebilligt. So soll der neue Geräteraum leicht abgesetzt von der bisherigen Bebauung entstehen und über einen kurzen, verglasten Verbindungsflur zu erreichen sein.

Durch diese Lösung ist kein Eingriff in das Dach notwendig und im bestehenden Gebäude kommt so nach wie vor ausreichend Helligkeit an. Im neuen Geräteraum werden Lichtbänder eingezogen, so dass genügend natürliche Helligkeit vorhanden sein dürfte. Dieser Vorschlag des Architekten ändert an den Kosten so gut wie nichts und wurde auch aus diesem Grund vom Gemeinderat befürwortet. Herbert Herzog lobte diese Lösung ebenso wie Tobias Plaz, da es ansonsten sehr dunkel sei, wenn eine komplette Fensterfront wegfalle.

Der Bau solle im Frühjahr starten, erklärte Bürgermeister Armin Jöchle. Um Pfingsten soll der Kindergarten zwei Wochen geschlossen bleiben, um die Arbeiten voran treiben zu können. Dies sei vertretbar, so Jöchle, da der Kindergarten wenig Schließungszeiten habe. In der allergrößten Not könnten Sporthalle oder Schule genutzt werden.

Arne Lienau regte an, den Elternbeirat beim Bau einzubinden, um Diskussionen im Nachhinein zu vermeiden. Dies sah Jöchle kritisch, da der Bauzeitraum eng sei.