Eutingen (md). Spätestens zum Schuljahreswechsel 2014 dürften die Lichter bei der Außenstelle der Werkrealschule ausgehen, möglich ist dies aber auch schon ein Jahr früher, wie im Gemeinderat bekannt wurde.

Horb hat eine Gemeinschaftsschule ohne Außenstelle Eutingen beantragt, berichtete Bürgermeister Armin Jöchle aus dem Runden Tisch zum Thema Schule.

Eutingen selbst hat zu wenig Schüler, und Klassen aus Horb nach Eutingen zu verfrachten, würde wenig Sinn machen. Daher gibt es mit großer Wahrscheinlichkeit im kommenden Schuljahr keine Klasse 5 mehr in Eutingen, sondern nur noch eine Kombiklasse 6 und 7 mit 21 Schülern. Doch selbst diese Schüler könnten eventuell bereits im nächsten Schuljahr in Horb unterrichtet werden.

Der Gemeinderat sei daher im Frühjahr gefordert, sich Gedanken über die künftige Nutzung der leer stehenden Schulräume zu machen, so Jöchle.