Eschbronn. Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Straße "Hochberg" in Locherhof ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von rund 8000 Euro entstand. Vor einer Baustellenampel musste gegen 15.20 Uhr ein 61-jähriger Autofahrer anhalten. Aus Richtung Dunningen kam zum selben Zeitpunkt eine Autofahrerin, die angeblich ungebremst in das stehende Auto knallte. Die offensichtlich alkoholisierte Frau hatte Mühe, sich alleine auf den Beinen zu halten. Zum Atemalkoholtest war sie nicht in der Lage. Als Unfallbegründung gab sie an, dass die Ampel am Vortag noch nicht dort gestanden habe. Die erforderliche Blutentnahme ließ die die Frau, ohne dass sie vom Bereitschaftsrichter angeordnet werden musste, freiwillig über sich ergehen. Der Führerschein wurde in Verwahrung genommen. Sie muss mit einer Strafanzeige wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung rechnen.