Epfendorf In der Natur Lebensfreude tanken

Von
Vorfreude ist die schönste Freude: Auch im Frühjahr bietet der Epfendorfer Albverein wieder viele attraktive Angebote und Programmpunkte an. Foto: Albverein Foto: Schwarzwälder-Bote

Immer mehr Menschen entdecken den Wald, die Natur, die Landschaft und die Berge wieder als beglückende und ausgleichende Elemente für sich.

Epfendorf. Der Epfendorfer Albverein bietet auch 2016 viele tolle Ideen und Gelegenheiten zu diesen Themen und lädt jeden ein, daran teilzunehmen. Das Schöne beim Wandern ist – so ganz nebenbei – die Stärkung der Gesundheit durch Lebensfreude, nette Begegnungen, frische Waldluft und Bewegung. Beim Jahresprogramm wurden erneut alle Bedürfnisse, von jung bis alt, von sportlich bis gemütlich, von halbtags bis einwöchig berücksichtigt, teilt der Verein mit.

Ein Höhepunkt stellt sicher wieder die Wander- und Kulturreise im Mai, diesmal an die Amalfi-Küste, dar. Der im Juli angebotene Gesundheits-Kurzurlaub im Wipptal in Tirol ist ein neues Angebot zum Thema Gesundheitswandern (beides derzeit ausgebucht). Hoch hinaus geht es bei der zweitägigen Bergtour am 3. und 4. September im Tannheimer Tal unter der Leitung von Helmut Heim und Franco Fortunato. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich. Auch eine Erlebniswanderung von St. Georgen nach Triberg im Herbst ist eher sportlich ausgelegt.

Für die nächsten Wochen stehen eine Winterwanderung um Brittheim und die traditionelle Wanderung zum Fackelfeuer auf dem Programm. Zudem wird am Samstag, 20. Februar, eine eintägige geführte Schneeschuh-Tour im Bregenzer Waldes angeboten. Schneeschuhe stehen zur Verfügung. Aus organisatorischen Gründen ist hierzu eine baldmöglichste verbindliche Anmeldung bei Uwe und Gabi Mei erforderlich (Telefon 07404/ 91 03 03 oder 0151/59 41  88 19).

Ostereiersuche im Harzwald

Einige Unternehmungen wurden insbesondere auch für Kinder und Familien konzipiert. So wird dieses Jahr am Ostersamstag wieder die beliebte Ostereiersuche im Harzwald stattfinden. Die Kirbe bei der Hütte mit Mosten und Rübengeisterschnitzen darf natürlich auch nicht fehlen. Gruselgeschichten am Lagerfeuer gibt es im August und ein Märchennachmittag für Vier- bis Siebenjährige im Oktober in der Harzwaldhütte. Ausdrücklich auch für Kinderwagen geeignet ist eine Halbtageswanderung Ende Mai vom Schwenninger Moos zum Neckarursprung. Eine neue Idee ist ein Frühschoppen mit Alphornbläsern bei der Ruine Schenkenburg in Juni. Der gesellige Teil kommt dabei bestimmt ebenso wenig zu kurz, wie beim im Mai stattfindenden Boule-Turnier an der Harzwaldhütte.

Vielfältige attraktive Ganztageswanderungen wie beispielsweise eine Tour bei Waldkirch mit Führung in einer Orgelbaufirma, bei Baiersbronn durch das Sankenbachtal, bei Bergfelden zu "Jäckles Grab dürfen im Jahresprogramm natürlich auch nicht fehlen.

Selbstverständlich wurden fast schon traditionelle – aber immer sehr beliebte – Angebote wie die Wanderung im Sommer am Bodensee und die Donautalwanderung im Oktober wieder ins Programm aufgenommen.

In Organisation aller Oberer-Neckar-Gau-Ortsgruppen gibt es außerdem Ende Juni die dritte Etappe der Gau-Umwanderung, diesmal von Oberndorf nach Sulz. Der "Feldbergsteig" wird im September zusammen mit dem Albverein Bösingen erwandert. Mit dem Fahrrad unterwegs ist der Epfendorfer Albverein im April von Tuttlingen nach Sigmaringen.

Wer sich für den Bereich Natur interessiert, ist bei der geführten Naturschutzwanderung durch Streuobstwiese und auf die Käppeleshalde richtig. "Landschaft und Natur in der Heimat" ist dabei das Thema. Für Kreative ist im November in der Harzwaldhütte ein Filzkurs organisiert.

Was findet man noch im Jahresprogramm des Albvereins Epfendorf? Arbeitseinsätze bei der Ruine Schenkenburg und bei der Harzwaldhütte, wofür immer Helfer willkommen sind, Termine der Mittwochswanderer (wir berichteten), das Ganzkörpertraining, das donnerstags zur Fitness einlädt. Und die Info, dass der Albverein im Rahmen einer naturkundlichen Nachmittags-Betreuung das Angebot der Epfendorfer Grundschule bereichert.

Internetseite neu gestaltet

Das Jahresprogramm des Epfendorfer Albvereins ist in handlich gedruckter und von Hubert Amann in schön dargestellter Form bei jedem Ausschussmitglied zu bekommen. Dort findet man auch weitere Details über die genauen Termine, Wanderführer und über – nur teilweise – erforderliche Anmeldungen.

Selbstverständlich gibt es alle Infos auch auf der mit viel Engagement ebenfalls von Hubert Amann neu gestalteten Internetseite des Albvereins unter www.epfendorf.albverein.eu.

  
Kreis Rottweil
  
Freizeit
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading