Epfendorf Erschließung voll

Von
Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Hans-Dieter Wagner

"Bauhof aktuell" stand als erster Tagesordnungspunkt auf der Einladung zur Sitzung des Epfendorfer Gemeinderats am Dienstagabend.

Epfendorf. Bauhofleiter Wolfgang Hirlinger berichtete über die jüngsten Tätigkeiten des Bauhofes. Er konnte vermelden, dass man auf einen eventuellen Wintereinbruch bestens vorbereitet sei. Die Streukisten seien gefüllt, auch das Wasser an den Brunnen habe man abgestellt. Weiterhin habe man den Weihnachtsschmuck angebracht und die Christbäume aufgestellt.

Der Gemeinderat segnete eine Änderung der Polizeiverordnung ab. Hierbei wurde die Sportanlage Trichtingen vom Verbot der Benutzung von Sport, Spiel- und Bolzplätzen zwischen 20 und 8 Uhr ausgenommen.

Bernd Ohnmacht von ITON und Bürgermeister Peter Boch stellten die Baufortschritte im Gewerbegebiet Schroten vor. Ohnmacht teilte dem Gremium mit, dass man dem Zeitplan unwesentlich hinterherhinke. Man sei aber im ersten Bauabschnitt recht weit fortgeschritten. Die Versorgungsleitungen seien verlegt, die Randsteine gesetzt und auch mit den Kosten sei man absolut im Plan. Boch berichtete, dass entlang der Kreisstraße Hiebmaßnahmen erforderlich seien, um eine optimale Sicht von der Autobahn auf das Gewerbegebiet zu haben. Entlang der bis zum Jahresende fertig gestellten Straße im Baugebiet sollen insgesamt zwölf mit neuester LED-Technik ausgestattete Straßenlaternen installiert werden.

Harald Ginter von der Stadtverwaltung Oberndorf stellte dem Gemeinderat die punktuellen Änderungen des Flächennutzungsplanes 2010 für den Bereich Epfendorf vor.

Telefonanlage fürs Rathaus

Auch über die Beschaffung einer neuen Telefonanlage für das Rathaus und die Schlichemklammschule, hatte der Gemeinderat zu beschließen. Die Verwaltung hatte bereits mehrere Angebote eingeholt, und so wurde einstimmig beschlossen, die Anlagen nicht zu leasen oder zu mieten, sondern zu kaufen. Im Rathaus wird eine moderne Anlage zum Preis von rund 10 000 Euro und in der Schule eine zum Preis rund 2500 Euro installiert.

Ebenfalls einstimmig votierte der Rat dafür, dem Musikverein Harthausen für die neue Uniformen einen Zuschuss in Höhe von 20 Prozent zu gewähren.

In den Turnhallen Epfendorf und Trichtingen werden demnächst neue Bühnen installiert. Die Firma Bühnenbau Schnakenberg wird diese zum Preis von rund 47 000 Euro liefern. An den alten Bühnen haben bereits mehrere Vereine Interesse bekundet. Sie sollen nun von den ortsansässigen Vereinen ersteigert werden können.

  
Kreis Rottweil
  
Freizeit
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading