Enzklösterle. Schon zur Tradition geworden ist der Weihnachtsmarkt mit großer Krippenausstellung am vierten Adventswochenende, zu dem Enzklösterle auch in diesem Jahr einlädt.

Alle, die noch letzte Geschenke besorgen oder einfach in Ruhe einen Glühwein trinken und über den Markt bummeln möchten, haben die Gelegenheit dazu – rund um den höchsten Weihnachtsbaum der Region.

Am kommenden Wochenende, 22. und 23. Dezember, öffnet der romantische Weihnachtsmarkt seine Pforten und beschert seinen Besuchern Leckereien, Geschenkideen, Glühwein sowie ein musikalisches Rahmenprogramm. Auch in diesem Jahr wird das bunte Treiben durch einen Bauernmarkt ergänzt, auf dem zahlreiche heimische Produkte angeboten werden. Strahlenförmig – vom großen Tannenbaum aus über den Festhallenvorplatz – werden unzählige Lichter das Marktgeschehen wie unter einem großen Zelt erleuchten.

Los geht es am Samstag um 15 Uhr. Der erste Programmhöhepunkt ist dann ein Auftritt der Kindergruppe der Tanzschule Schwarzwaldschäfer mit dem Stück "Der Nikolaus will tanzen". Bis 22 Uhr haben die Besucher die Möglichkeit, den Markt zu entdecken und sich in der Festhalle bei Kaffee, Kuchen sowie Weihnachtsgebäck aufzuwärmen. Die kleinen Besucher dürfen auf den Besuch des Weihnachtsmanns gespannt sein. Die Ankunft der Musiker der Orchestervereinigung Calmbach und des Musikvereins Enzklösterle wird von den "Turmbläsern" angekündigt, die an beiden Nachmittagen überm Lichterzelt die Gäste auf den Markt rufen.

Am Sonntag öffnet der Markt um 11 Uhr seine Tore und endet gegen 18 Uhr. Der Nikolaus verteilt an die braven Kinder Geschenke, während im Kurpark die Möglichkeit zum winterlichen Ponyreiten besteht. Ergänzt wird der Weihnachtsmarkt wieder durch eine Krippenausstellung für jedermann in der Festhalle. Kreative Hobbybastler haben hier die Möglichkeit, ihre selbst gebastelten Krippen auszustellen. Zudem kann man die größte handgeschnitzte Krippe der Welt im Rahmen der Dauerausstellung "Krippena 2000" besuchen.

Weitere Infos gibt es bei der Tourist-Information Enzklösterle, Telefon 07085/75 16, oder im Internet unter www.enzkloesterle.de.