Empfingen - Der Schock war groß, als Ralph Munz gestern morgen um kurz nach sieben Uhr sein Büro betrat: "Der ganze Raum war versaut, eine Riesenschweinerei." Was er vor sich sah, war nur einer der fünf Tatorte einer Einbruchserie im Empfinger Industriegebiet.

Die Serie ereignete sich zwischen Mittwochabend, 7. November und Donnerstagmorgen, 8. November, in der Rudolf-Diesel-Straße und Robert-Bosch-Straße. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Diebe machten sich mit einer Flex an den Tresor

Ralph Munz, Inhaber des Oasis-Versands und IHGV-Vorsitzender, schätzt allein den bei ihm entstandenen Sachschaden auf 25 000 bis 30 000 Euro. "Gestohlen wurde eine Kameraausrüstung aus meinem Fotostudio", berichtet er. Der hauptsächliche Schaden sei aber durch die Verwüstungen entstanden. Mit einer Flex machten sich die Einbrecher an dem Tresor zu schaffen. Diese Aktion kann Munz ganz und gar nicht nachvollziehen: "Wer hat denn heutzutage noch Bargeld im Tresor?". Er habe nur Datenträger eingeschlossen gehabt, die für die Einbrecher wertlos seien.

Auf ihrer Diebestour haben die Täter laut Polizei insgesamt etwa 300 Euro Bargeld aus Geldkassetten vorgefunden, eine hochwertige Canon-Systemkamera mit Objektiven, ein I-Phone 3, zwei Netbooks und mehrere Bau-Kleinmaschinen erbeutet. Neben dem aufgeflexten Tresor versuchten die Täter noch an einem etwas größeren Safe die Rückseite aufzutrennen, was ihnen allerdings nicht gelang.

An zwei Tatorten in der Rudolf-Diesel-Straße blieb es beim Einbruchsversuch. Hier scheiterten die Einbrecher einmal an einer stabilen Stahltüre und im zweiten Fall flüchteten die Einbrecher ohne Beute, nachdem die Alarmanlage auslöste. Die Einbrecher schlugen Fenster ein und brachen mit Gewalt sowohl verschlossene Außen- als auch Innentüren auf.

Nach der bisherigen Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass die Einbrüche von einer Tätergruppe begangen wurden. Die Einbruchmeldeanlage löste in einem Fall in der Rudolf-Diesel-Straße bereits am Mittwochabend um 21.45 Uhr aus, sodass die Einbrecher schon in den Abendstunden in Empfingen unterwegs waren. Die Kleidung der Einbrecher muss bedingt durch ihre Flexarbeit ziemlich verstaubt gewesen sein.

Die Polizei Horb bittet Zeugen, die Verdächtiges bemerkt haben, sich mit der Polizei in Horb, Telefon 07451/96 0 in Verbindung zu setzen.