Von Jürgen Baiker

Empfingen. Hans-Albert Hauser feiert heute seinen 70. Geburtstag. Er ist ein echter Empfinger, geboren in Empfingen und aufgewachsen in Empfingen mit drei Geschwistern.

Nach dem Besuch der Volksschule in Empfingen ging er bereits mit dreizehneinhalb Jahren (April 1956) in die Fremde nach Ostrach (für damalige Zeit war es weit weg), um eine Lehre als Flaschner zu beginnen. Wie kam er eigentlich dorthin? In der Schule hat er noch den Lehrer Lorenz Störk erlebt. Dessen Schwager hatte in Ostrach einen Flaschnerbetrieb, der auch heute noch existiert. Störk vermittelte ihn dorthin. Kost und Logis hatte er bei seinem Lehrmeister. Nur an Ostern und Weihnachten dufte er nach Hause. Die Lehre dauerte damals schon dreieinhalb Jahre. Im Oktober 1959 wurde er fertig. Die Berufsschule war in Sigmaringen. Mit dem Fahrrad fuhr er dorthin, denn die Fahrtkosten mit dem Bus waren zu teuer.

Danach gab es zwei Stationen als Flaschner in Sulz und in Gruol, bevor er 1970 im Brueninghaus (heute Bosch-Rexroth) als Betriebsschlosser anfing, dies bis 2003, als er in den Ruhestand ging.

1968 heiratete er seine Doris. Zwei Jungs wurden geboren. Große Freude hat er inzwischen an seinen zwei Enkelinnen.

Vereinsmäßig war und ist Hans Hauser auch engagiert. Bereits 1955 trat er in die SG Empfingen ein und spielte in der Jugendmannschaft, dann von 1960 bis 1974 in der ersten Mannschaft der SGE. Jetzt gehört er der weitbekannten Rentnertruppe der SGE an. Zudem war er aktiver Feuerwehrmann. Er hat das bronzene, silberne und goldene Leistungsabzeichen. Bis 2007, als er in die Alterswehr wechselte, war er Truppführer. Übrigens ist sein Sohn Rolf in seinen Fußstapfen gefolgt und heute Abteilungskommandant der Abteilungswehr Empfingen. Passives Mitglied im Musikverein ist Hans-Albert Hauser auch schon seit über 50 Jahren.

Ein großes Hobby für Hauser ist das Wandern. Es gibt die Brueninghaus-Rentner, die sich regelmäßig zum Wandern treffen. Auch mit den Empfinger Kameraden, dies der Jahrgang 1942, wird jede Woche fleißig gewandert. Erst vor ein paar Wochen wurde der große 70er-Jahrgangsausflug gemacht.

Hans-Albert Hauser hat sich vorgenommen, über die Tage seines Geburtstages, den er doch in aller Ruhe feiern will, in den Schwarzwald zu fahren – natürlich zum Wandern.