Von Doris Sannert Egenhausen. In die mit fliegenden Drachen, Blumen und Strohballen, sowie Oktoberfest-Lebkuchenherzen herbstlich dekorierte Silberdistelhalle hatte der Musikverein Egenhausen zu seiner Kirbe eingeladen.

Für die musikalische Unterhaltung während des Mittagessens, das der gastgebende Musikverein seinen vielen Besuchern servierte, sorgte die Musikkapelle Altheim. Unter der Leitung von Karl-Heinz Kläger zeigten die Musiker einen Auszug ihres vielseitigen Repertoires und spielten Songs der Eagles und von Eric Clapton ebenso wie böhmisch-mährische Blasmusik, in der sich Märsche und Polkas abwechselten.

Am Nachmittag wurden die Gäste neben Kaffee und Kuchen auch mit leckeren Berda frisch aus dem Backhaus verwöhnt.

Für Unterhaltung sorgten die Turnmädchen des 1. FC Egenhausen unter der Leitung von Sabine Brenner mit verschiedenen Turnübungen am Boden und mit Tänzen zu Musik.

Schließlich hatten die "Lausbuba" ihren großen Auftritt. Nach dem Cannstatter Wasen und dem Oktoberfest in London kamen sie zum Saisonabschluss nach Egenhausen.

Hier packten Tobias Klein und Holger Mayer Akkordeon, Gitarre, Keyboard, Saxophon und Trompete aus, um für gute Stimmung und volkstümliche Unterhaltung nach Oberkrainer Art zu sorgen.