Egenhausen. In der ersten Sitzung des Gesamtelternbeirates der Grundschule Egenhausen wurde der Vorsitzende und dessen Stellvertreter gewählt. Zuvor war in den einzelnen Klassen jeweils zwei Elternvertreter gewählt wurden. Bisherige Vorsitzende war Uta Brenner, die sich bereiterklärte, den Vorsitz auch weiterhin zu übernehmen. Einstimmig wurde sie von den Eltern gewählt. Ein ebenso einstimmiges Votum erhielt Daniela Kalmbach als wiedergewählte Stellvertreterin. Julie Lutz wurde als Schriftführerin ebenfalls einstimmig bestätigt.

Anschließend wurden die Mitglieder der Schulkonferenz gewählt. Diese sind neben der Vorsitzenden Uta Brenner, Michaela Kalmbach, Michael Frasch und Dirk Hartdegen. Von Lehrereite sind vertreten: Schulleiter Dirk Seifert als Vorsitzender sowie Iris Abel, Vera Schmitt, Erika Waidelich und Verena Bürkle.

Seifert berichtete in der Sitzung über das laufende Schuljahr, das ganz gut angelaufen sei. Die Lehrer- und Stundenversorgung sei zufriedenstellend. Trotz einer Abordnung nach Altensteig könne man den Schulalltag mit einigen zusätzlichen Angeboten bestreiten.

Die Elternvertreter der einzelnen Klassen sind: Klasse 1/ 2a: Julie Lutz und Eckhard Schlünder, Klasse 1/2b: Michaela Kalmbach und Uta Brenner, Klasse 1/2 c: Dirk Hartdegen und Michael Frasch, Klasse 3: Daniela Kalmbach und Michaela Schmelzle, Klasse 4: Bärbel Seeger und Simone David.