Von Dorothee Trommer

Ebhausen. Die "Singing Kids" feierten Geburtstag: schon seit zehn Jahren tritt der Kinderchor der evangelischen Kirchengemeinde Ebhausen regelmäßig bei Veranstaltungen auf.

Das Bühnenprogramm "Mit Jesus unterwegs", das die Kinder und Jugendlichen unter der Leitung von Simone Viehweg am Sonntag in Ebhausen auf die Beine gestellt hatten, konnte sich sehen und hören lassen.

Die Bühne der Gemeindehalle war bunt beleuchtet, die Zuschauer waren zahlreich erschienen und die Kinder und Jugendlichen auf der Bühne waren motiviert und überzeugend.

Simone Viehweg, die sich von Beginn an um den Chor kümmert, versteht es meisterhaft, mitreißende Stimmung zu erzeugen.

Auch die Kleinsten in der ersten Reihe üben sich in der Choreographie, die hier bei keinem Lied fehlen darf: Da werden Arme gen Himmel erhoben, das Herz berührt, die jungen Sängerinnen und Sänger tragen auch mal Sonnenbrillen, Fußball-Fanschals oder Weihnachtsmützen.

Pfarrer Manfred Schüsselin führte durch das Programm und ließ bei aller Fröhlichkeit auch ernste Töne anklingen. Das Holzkreuz auf den Tischen, das zusammen mit Kronen und Lampions dekoriert war, stehe für das große Plus im Leben, wenn man Gott annimmt, so der Ebhauser Pfarrer.

Unterstützt von früheren "Singing Kids" aus dem Publikum wurde ein Medley der bisherigen Hits gesungen. Darunter sind unter anderem auch Studio-Aufnahmen mit dem bekannten Sänger Daniel Kallauch, gerne erinnerten sich die Sänger und das Publikum an Musicals, dabei liefen zwei Kinder, die als Elefant und Huhn die passenden Plüsch-Kostüme trugen, durch die Halle und erinnerten damit an eine frühere Aufführung.

Etwas Besonderes in der Geschichte dieses schwungvollen Chors ist sicherlich das Musical "Sonderbar", welches im Kamelhof in Rotfelden aufgeführt wurde, in diesem ganz besonderen Ambiente mit echten Kamelen. Auch den "Hauptmann zu Kapernaum" hat die Gruppe sich erarbeitet, und im Jahre 2011 gab es eine CD-Aufnahme für das Forum Ebhausen.

Manfred Schüsselin bat einige wichtige Leute der "Singing Kids" auf die Bühne in einer Art Talkshow. Dabei war – als Vater, der diese Arbeit rege unterstützt – Gabriel Stängle und als junger Sänger Janis Ludwig. Nadine Walz arbeitete früher aktiv im Chor mit und unterstützte Simone Viehweg bei ihrer Aufgabe: Heute ist sie in Heidelberg und kann daher nicht so wie früher für den Chor da sein. Ebenfalls auf der Bühne waren Franziska Deuble, Deborah Röhm, Anna Bubser, Vanessa Krebs und natürlich Simone Viehweg.

Die Chorleiterin sagte, dass der Weg der "Singing Kids" bis zu dem, was sie heute darstellen, eher eine Mountainbikestrecke als eine Promenade war. Doch sie spürt immer wieder Unterstützung von vielen, fühlt sich nicht als Einzelkämpferin und freute sich besonders darüber, dass sogar der Pianist von Mike Müllerbauer eine Zeitlang zu den Proben nach Ebhausen fuhr, weil er gehört hatte, dass hier jemand gebraucht wurde.