Von Jacqueline Geisel

Ebhausen. "Shout to the Lord" – mit diesem Titelstück trat der Ebhausener Gospelchor vergangenen Samstag und Sonntag in der örtlichen Kirche auf. Mit Balladen und flotten Gospelklängen lockten die Sängerinnen und Sänger rund 450 Besucher an den jeweiligen Konzertabenden in die Kirche. Der vor elf Jahren gegründete Gospelchor unter Leitung von Peter Eisele ist im Umkreis bereits für seinen kraftvollen und mitreißenden Gesang bekannt. Auch bei diesen beiden Auftritten konnte der Chor wieder mit stimmlichem Können, einer abwechslungsreichen Auswahl an Musik und Leidenschaft am Singen sein Publikum von den Bänken reißen.

Mit Stücken wie "Lord, reign in me" von Brenton Brown und Jamie Rankin, "Be still Jordan" von Jay Althouse, "Walk with me" von Patrick Liebergen und dem titelgebenden Stück "Shout to the Lord" in zwei verschiedenen Versionen, verdienten sich die Musiker ihren Applaus. Kompositionen wie "Swing low, sweet Chariot" luden zum Mitsingen ein, wofür sich ausnahmslose alle Zuhörer auch von ihren Bänken erhoben, sangen und im Rhythmus mitklatschten.

Musikalisch unterstützt wurde der Chor von Rainer Feuerbacher und Martin Schneider am Piano, Klaus Schneider mit dem Saxophon und Mathias Bär am Schlagzeug, die zusätzlich in einigen instrumentalen Zwischenspielen ihr Können bewiesen. Als Solisten traten an den Abenden Gerlinde Besch, Corinna Lasse-Abel, Helene Rinderknecht, Rainer Feuerbacher, Michael Lasse und Jürgen Wollschläger auf.