Dunningen-Seedorf (rm). Seit über 100 Jahren wird in Seedorf über die Weihnachtsfeiertage im Wechsel von den Vereinen eine Theateraufführung angeboten. In diesem Jahr übernimmt die Theaterspielgruppe des Sportverein unter der Regie des altbewährten Laiendarstellers Rudolf Holzer diese Aufgabe und bereitet sich seit vielen Wochen auf ihre Auftritte vor. In Szene gesetzt werden soll von vier Frauen und vier Männern der Dreiakter "Die geborgte Frau".

Nach einer durchzechten Nacht wird Ehemann Erich von dessen Ehefrau Hilde verlassen.

Da unverhofft ein Erbonkel sein Kommen angezeigt hat, möchte der Strohwitwer diesem durch das Ausleihen der Ehefrau seines Freundes ein intaktes Familienglück vorgaukeln. Dies verspricht kuriose Szenen und die Lachmuskeln der Besucher werden nicht viel zur Ruhe kommen.

Die erste Aufführung ist für Dienstag, 25. Dezember, um 19 Uhr in der Seedorfer Sporthalle vorgesehen und die zweite Aufführung wird am Mittwoch, 26. Dezember, zur gleichen Zeit angeboten. Die Hauptprobe am 24. Dezember (Heiligabend) um 9.30 Uhr ist als Aufführung für die Kinder gedacht.