Von Josef Reichert Dunningen Mit dem Weihnachtslied "Süßer die Glocken nie klingen" und besinnlichen Gedanken über den christlichen Advent eröffnete Josef Reichert die Weihnachtsfeier des Frohen Alters Dunningen/Lackendorf und der Tagespflege.

125 Senioren konnte Reichert im "Haus am Adlerbrunnen" in Dunningen begrüßen. Bereits im Vorfeld wurde angekündigt, dass das bekannte Gesangsduo "Loisl und Aline" auftreten wird.

Sehr schnell eroberten sie mit Weihnachts- und Erfolgsmelodien die Herzen der Senioren, wobei vor allem die kräftig helle Stimme der 14-jährigen Aline, mit Unterstützung ihres Vaters Loisl an der Orgel, mit besonderem Beifall bedacht wurde.

Mit kurzen Pausen trugen dann Otti Wotke, "S’weihnachtet", Gretel Mauch "Kein Raum in der Herberge", Annemie Hangst "Das verschwundene Jesuskind", Manfred Engeser "Mein Freund, und der Freund aller Menschen", sowie Marlene Brunnenkant den "Weihnachtsstress" vor. Die über zwei Stunden dauernde Feier, zu der zum Abschluss Schweinebraten mit Spätzle gut schmeckte, hörte man immer wieder aus den Reihen der Senioren: "Es war ein wunderschöner Nachmittag."