Mit einem Paukenschlag endete der letzte Gottesdienst, den Pfarrerin Angelika Schoblocher mit der evangelischen Kirchengemeinde Balingen-Ost gefeiert hat: Alle sieben Kirchengemeinderäte sind zurückgetreten. Damit wird augenscheinlich, wie tief die Gräben zwischen den Christen in Balingen-Ost und der Gesamtkirchengemeinde sind, die so schnell nicht wieder zu kitten sind. So wird befürchtet, dass mit der Aufteilung der Pfarrstelle in zwei 50-prozentige Stellen Balingen-Ost zerschlagen werden soll. Angesichts des Rückgangs der Gläubigen geht es nicht nur um christliche Nächstenliebe, sondern auch um finanzielle und andere Interessen. Und auch persönliche Befindlichkeiten dürften eine Rolle gespielt haben. Klar scheint: Dekan Beatus Widmann und Pfarrer Christof Seisser werden es schwer haben, die Gemeinde wieder in ruhiges Fahrwasser zu bringen.