Donaueschingen. Das Land plant im Raum Rottweil, Donaueschingen, Tuttlingen den Neubau einer Justizvollzugsanstalt für rund 400 bis 500 Gefangene.

Um dafür einen Standort zu finden, wurde ein neuer Suchlauf durchgeführt. Entsprechend der Rangfolge des Ergebnisses dieses Suchlaufs sind Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der Minister für Finanzen und Wirtschaft Nils Schmid sowie Justizminister Rainer Stickelberger übereingekommen, in erster Linie die beiden erstplatzierten Standorte Tuningen und Weigheim näher zu untersuchen. Danach sollen vier Standorte auf dem Gebiet der Stadt Rottweil und der Standort Meßstetten näher betrachtet werden. Die Vorschläge Rottenburg, Hechingen und Dietingen werden nicht weiter verfolgt.