Donaueschingen. Die Gesellschaft der Musikfreunde lädt am Sonntag, 10. März zu einem Konzert in den Strawinsky-Saal der Donauhallen ein. Zwei Musikerinnen, die im lettischen Riga geborenen Schwestern Baiba und Lauma Skride, bestreiten das zweite Konzert im Meisterzyklus.

Baiba Skride zählt zu den profiliertesten Geigerinnen unserer Zeit. Nach ihrem Musikstudium in Riga und Rostock begann sie eine erstaunliche Karriere, als Solistin debütierte sie 2004 bei den Salzburger Festspielen und konzertiert mit vielen Orchestern von Weltruf wie etwa den Berliner Philharmonikern oder dem Boston Symphony Orchestra auf der ganzen Welt.

Mit ihrer Schwester, der Pianistin Lauma Skride, bildet sie ein harmonisches und etabliertes Duo. Lauma Skride studierte an den Musikhochschulen in Riga und Hamburg. Die Musikfreunde freuen sich auf ein Duo, das sich durch feurige Energie, jugendliche Frische und größter Sensibilität auszeichnet. Es werden Werke von Ludwig van Beethoven ("Kreutzer-Sonate"), Johannes Brahms, Belá Bartók und Karol Szymanowski erklingen.

Karten sind in der Tourist-Information Donaueschingen, Karlstraße 58, 0771/85 72 66 sowie in allen Verkaufsstellen des Kulturtickets Schwarzwald-Baar-Heuberg und unter www.donaueschingen.de erhältlich.