Von Rainer Bombardi Donaueschingen-Neudingen. Mit dem Motto "JVA (Justizvollzugsanstalt) Neudingen" starten die Neudinger Klosternarren in die fünfte Jahreszeit. Die heiße Phase beginnt am Freitag, 18. Januar, mit dem traditionellen Kappenabend.Das Motto eröffnet den Narren wieder zahlreiche Möglichkeiten in Punkto Verkleidung.

Am Fastnachtssonntag steht zudem alles unter dem Slogan "Nidinger Johrmärkt", und auch da sind die thematische Bandbreite und die Möglichkeiten zur Präsentation origineller Programmpunkte wieder grenzenlos.

Zunftmeister Bernd Matt zeigte sich bei der Generalsversammlung insgesamt zufrieden mit dem vergangenen Jahresablauf. Alles habe gepasst.

"Nach dem positiven Versammlungsbeschluss, ab sofort die Person und nicht mehr das Häs für die langjährige Zugehörigkeit zur Zunft auszuzeichnen, sind wir in Sachen Ehrungstätigkeit wieder auf der Höhe der Zeit", freute sich Matt über diese Satzungsänderung. Die Zukunft der Garde und somit ein wichtiger Bestandteil des Zunftballprogramms ist gesichert, nachdem einige junge Frauen in dieser Saison erstmals ihre Gardestiefel schnüren.

Erstmals gibt es für die Saison 2013 Kindermasken zu kaufen. Die jungen Klosternarren müssen somit nicht mehr mit nacktem Gesicht an den Umzügen teilnehmen. Die Masken sind aus Pappmaché und zu einem erschwinglichen Preis zu erhalten.

Auswärts nehmen die Klosternarren an den Freundschaftstreffen der Wetti-Zunft Behla und anlässlich des Jubiläums "120 Jahre Narrenverein Kamelia" in Tengen teil.

Die Zunftratswahlen bestätigten Bernd Matt als Vorsitzenden und Zunftmeister. Arno Münzer bleibt Schriftführer. Neuer Zunftrat ist Bernd Laufer, der den auf eigenem Wunsch zurückgetretenen Uwe Münzer ersetzt.

Die Wahl von Juan Moreno, Lars Hogg und Marc Neininger zum Zunftrat erfolgte einstimmig. Indes machte sich Bernd Matt mit seinem Elferrat darüber Gedanken, mittelfristig wieder Frauen in das Gremium aufzunehmen, da ein vollständiges und starkes Vorstandsteam die Basis für eine optimale Gestaltung der fünften Jahreszeit darstellen.