Donaueschingen Musikverein und Dorf gratulieren

Von
Der Grüningenr Ortsvorsteher Hans-Günter Buller feiert heute seinen 70. Geburtstag. Um 19 Uhr gratuliert der Musikverein mit einem Ständchen, anschließend wird im Gasthaus "Krone" gefeiert. Foto: Hauger Foto: Schwarzwälder-Bote

Hans-Günter Buller, Grü­ningens Ortsvorsteher, feiert heute seinen 70. Geburtstag – und das Dorf feiert mit.

Donaueschingen-Grüningen. Der Musikverein gratuliert um 19 Uhr mit einem Ständchen vor dem Gasthaus "Krone", zu dem sich sämtliche Gratulanten und eingeladene Vereinsvertreter um ihren Orts-Chef versammeln. Im Anschluss soll dann eine gebührende Feier des runde Geburtstags in der Krone stattfinden.

Am 1. Dezember 1946 wurde Hans-Günter Buller in Homberg am Niederrhein, einem Stadtteil Duisburgs, geboren. Als einziges Kind seiner Eltern blieb er bis nach seinem Abitur im Jahr 1966 in seinem Geburtsort, wurde anschließend Zeitsoldat bei den Flusspionieren in Krefeld und arbeitete kurzzeitig als Zivilangestellter bei der US-Armee.

Aufnahme des Studiums verschlägt Jubilar in den Süden Baden-Württembergs

Das anschließende Studium verschlug Hans-Günter Buller in den Süden Deutschlands. An der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg schrieb er sich für die Studiengänge Geographie, Soziologie und Volkswirtschaft ein und promovierte, neben seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent, gleich im Anschluss an sein Diplom, für das er höchste Anerkennung bekam. Seiner Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften im Jahr 1981 ging allerdings ein Wohnungswechsel voraus, nämlich von Freiburg an den Au­fener Sommerberg.

Es folgte im März des Jahres 1981 die Hochzeit mit seiner Frau Marianne. Im Jahr 1990 konnte die inzwischen auf vier Personen angewachsene Familie, nach einer Zwischenstation in den Räumen der heutigen Grüninger Heimatstube, in ein saniertes, das Ortsbild prägende Staffelgiebelhaus, nämlich das alte Mesnergebäude unterhalb der Kirche, einziehen.

Aufgrund seiner Kenntnisse in der EDV, die sich der Jubilar im Selbststudium angeeignet hatte, fand Hans-Günter Buller bereits im Jahr 1986 eine Beschäftigung bei der Firma Bäurer in Behla. Diesem Unternehmen blieb er bis zum Beginn seines Daseins als Rentner im Jahr 2009 treu. 1994 tauchte sein Name erstmals auf der Wahlliste der Grüninger Ortschaftsräte auf. Seither bekleidet er dieses Amt. Seit 2004 ist er Ortsvorsteher. Seinen Sitz im Gemeinderat hat Buller kürzlich abgegeben.

Bilanz nach zwölf Jahren an der Spitze der Bürgervertretung ist eindrucksvoll

Beim Rückblick auf das bislang Erreichte nennt Hans-Günter Buller das Ortsjubiläum im Jahr 2009 und seine vierjährige Vorbereitungszeit im selben Atemzug wie das Projekt Kommunikationsfläche, die Gründung der Heimatstube, die Erschließung der Baugebiete Weidenäcker oder die Vorplanung mit dem Grunderwerb für die gewünschte neue Halle.

Reisen steht ganz oben auf der Liste von Hans-Günter Bullers Hobbys. Diese ergäben sich manchmal nahezu von selbst, so der Jubilar, denn die Familie von Sohn Roman mit den beiden Enkeltöchtern lebe in Kiel, Tochter Lydia mit Familie in Aalen. Einen reservierten Sitzplatz haben Hans-Günter Buller und seine Marianne als große Fans und Dauerkartenbesitzer bei Spielen des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg. Da schickt der Orts-Chef dann schon einmal einen Stellvertreter zu einem Termin.

Artikel bewerten
0
loading
  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Jubiläum

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading