Donaueschingen-Wolterdingen (bo). Auf eine fröhliche Weihnacht stimmt die Musikkapelle ihr Publikum am Vorabend des vierten Advents ein. In diesem Jahr ist die Stadtmusik Donaueschingen zu Gast, was dem Lokalkolorit des Programms noch einen zusätzlichen Effekt verleiht.

Das Entrée gestaltet traditionell die Jugendkapelle des Gastgebers, die sich unter ihrem Dirigenten Peter Welte längst zu einer kontinuierlichen Nachwuchsschmiede entwickelt hat. Den Aufbruch in eine musikalische Reise anspruchsvoller, populärer und unterhaltsamer Blasmusik wagt sie mit dem "Flug der Störche". Danach geht es Schlag auf Schlag.

In dem mit konzertanten Glanzlichtern gespickten Konzert übernimmt in der Folge Stadtkapellen-Leiter Christian Feierabend den Taktstock von Peter Welte. Die Stadtmusiker eröffnen mit einem Stück des italienischen Romantikers von Giuseppe Verdi ihr Programm. Es ist gleichzeitig ein Geburtstagsständchen für den italienischen Komponisten, dessen Geburtstag sich im kommenden Jahr zum 200. Mal jährt.

Lyrische Lieder, eine waschechte Polka und das Beste von Michel Jackson, dem König des Pop, runden den Auftritt ab. Ein Potpourri mit den Klassikern der Comedian Harmonists, der "Boygroup" der 1920er-Jahre, begleitet das Publikum in die Pause.

Dirigent Florian Reis und seine Musikkapelle haben sich im zweiten Teil für ein Programm entschieden, das den Stimmungsbogen nie abreißen lässt. Es beginnt ganz olympisch, führt über das Xylophonsolo von Daniel Müller hinein in den weltbekannten Zirkus Renz und endet mit einem Konzertmarsch.

Gegen Konzertende stehen zudem Ehrungen auf dem Programm. Das Weihnachtskonzert beginnt am 22. Dezember um 20 Uhr in der Wolterdinger Festhalle.