Donaueschingen Moll-Töne nach Dirigenten-Entlassung

Von
Das Vorstandsteam des MGV und der inzwischen entlassene Chorleiter Matthias Listmann (sitzend): Dirk Müller, Christof Beller, Sascha Leutze, Gerhard Messmer. Nicht alle Mitglieder waren mit der Trennung einverstanden. Fotos: Verein Foto: Schwarzwälder-Bote

Es war ein Abschied auf Raten beim MGV Allmendshofen. Und jetzt ist er vollzogen.

Donaueschingen (gvo). Nachdem Chorleiter Matthias Listmann den profilierten Männerchor des MGV Allmendshofen im Sommer 2015 bereits an den Villinger Organisten und Studenten Jochen Kiene nicht ganz freiwillig abgegeben hatte, hat sich der Verein inzwischen komplett von Listmann getrennt, der zuletzt noch den gemischten Chor und den Frauenchor geleitet hatte. Nicht alle Chormitglieder waren mit der Absetzung Listmanns einverstanden. Vier Mitglieder des gemischten Chores haben diesen aus Protest umgehend verlassen und zum Jahresende den Austritt beim MGV angekündigt. Ende 2009 hatte Musikschullehrer Matthias Listmann die musikalische Leitung in Allmendshofen vom langjährigen Chorleiter Hubert Stinner übernommen und seither das erfolgreiche Wirken des Chores fortgesetzt – etwa beim Sommerfestival, den Chortagen oder dem traditionellen Adventskonzert.

Über die Jahre haben sich aber Abnutzungserscheinungen bemerkbar gemacht. Kann man diese bei einem einst gefeierten Fußballtrainer immer auch ein Stück weit am Tabellenstand herauslesen, zeigt sich das bei einem Chor weniger offensichtlich. Da wird dann auch mal gegrummelt, wenn der Chorleiter seine Liedauswahl fürs nächste Konzert vorlegt und diese nicht alle begeistert. Und es gibt auch immer unterschiedliche Meinungen, wie ein Chor vom Dirigenten geführt werden soll.

Diese seismografischen Schwingungen hat das vierköpfige Vorstandsteam schon länger vernommen und vor gut einem Jahr erste Konsequenzen mit der Berufung von Jochen Kiene als neuem Dirigenten des Männerchors, dem MGV-Aushängeschild, gezogen. Nun hat Kiene alle drei Chöre übernommen. "Es gibt eigentlich keinen handfesten Grund für die Entlassung Listmanns", sagt Vorstandsmitglied Gerhard Messmer, "aber es war nach den Jahren einfach die Luft raus". Zur kompletten Trennung habe man sich trotz des ansonsten harmonischen Verhältnisses entschlossen, nachdem auch aus den Reihen des gemischten Chors und des Frauenchors Kritik lauter geworden sei.

Mit der Art und Weise der Trennung sind vier Mitglieder des gemischten Chors überhaupt nicht einverstanden. In einem Brief an den Vorstand und die übrigen 72 Chormitglieder erklärten sie ihren Rück- und Austritt, weil die Sänger nicht gefragt, sondern durch den Vorstand mit den Tatsachen konfrontiert worden seien.

Das für viele Baarermer seit vielen Jahren schönste Konzert zur Adventszeit gibt es in diesem Jahr erstmals im Doppelpack. Das Benefizkonzert des MGV Allmendshofen in der Stadtkirche St. Johann wird nicht nur am vierten Advent, 18. Dezember, gespielt, sondern wegen des großen Andrangs erstmals auch am Samstagabend vor dem vierten Advent. Bei Erfolg soll der Doppelpack in Serie gehen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Vereine

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading