Donaueschingen - Wenn am kommenden Samstag Markus Lanz nach Freiburg zu "Wetten dass ..." lädt, dann ist mit Helmut Wolff auch ein waschechter Donaueschinger mit von der Partie.

Nicht als Zuschauer, vielmehr als Teilnehmer und zwar bei der Zuschauerwette.

Der begeisterter Kajakfreestyler und mehrmalige deutsche Seniorenmeister sowie fünfter der Europameisterschaften von diesem Jahr ist mit einer Kajakwette am Start. Der für den KSC Villingen startende Helmut Wolff geht dabei mit einem 50 köpfigen Team im Alter von acht bis 55 Jahren vom Paddelclub Illingen (PCI Landkreis Rastatt) nach Freiburg zu Gottschalk Nachfolger Markus Lanz.

Die Jugendabteilung des PCI hatte in der letzten Wintersaison die Idee zur Wette. Wie sich diese gestalten wird darf natürlich im Vorfeld nicht verraten werden. "Alle Beteiligten konnten zu damaligen Zeitpunkt jedoch nicht erahnen, welch große Begeisterung Monate später das Projekt "Wetten, dass..? bei den Paddlern aus Baden-Württemberg auslösen würde", so Wolff.

Nachdem das ZDF großes Interesse an der Wette gezeigt hatte wurde es ernst. Im Frühjahr begannen die ersten Trainingseinheiten am Baggersee, später wechselte man zum Training in das Karlsruher Fächerbad. Der Donaueschinger Helmut Wolff wurde als Teilnehmer und Trainer zur Verstärkung der Kanuten an Bord geholt.

Das Mitglied der Donaueschinger Feuerwehr würde sich sehr darüber freuen, wenn möglichst viele Zuschauer auch aus der Region für die Kanuten die Stimme zur Außenwette abgeben würden, denn die Prämie soll eins zu eins an die Jugend weitergegeben werden.