Von Winnie Gegenheimer

Dobel. Eine Bilderbuchkulisse hat Dobel am Wochenende für seinen vom Tourismusbüro veranstalteten Adventsmarkt geboten.

Fotostrecke2 Fotos

Die Christbaumkerzen blinkten unter einem Schneeüberzug hervor. Die Buden auf dem Dorfplatz luden Gäste nach einer Rodelpartie am Wasserturmhang zu Glühwein oder Flammkuchen ein. Eine Ponyrunde im Schnee ließen sich viele Kinder nicht nehmen.

Gut besucht war die nagelneue, geräumige Holzhütte der Murgtal-Arena – an diesem Wochenende bewirtschaftet vom Dobler Musikverein – deren Inhaber Sandra und Mirko Weber ab sofort den kleinen Schlepplift am Wasserturm betreiben, wie Petra Neubauer vom Tourismus- und Bürgerbüro berichtete. Neubauer selbst war mit der Kinder-Weihnachtsbäckerei im Obergeschoss des Kurhauses beschäftigt, wo junge Gäste mit Teig, Förmchen und Zuckerdeko kreativ sein durften. Sehr zufrieden zeigte sich Neubauer mit den 36 gemeldeten Ausstellern, die im Kursaal und Foyer festlich dekoriert hatten mit Adventsgestecken, Strickwaren, Schmuck und Kerzen, Schnapsvariationen oder beleuchteten Glas-Dekokugeln.

Petra Mut aus Bad Wildbad, die selbst gebürtig vom Dobel kommt, bot zum Beispiel originelle Tee-Sträuße an: "Damit tun die Menschen sich und anderen im Winter gerne etwas Gutes!"

Jaouhar Ghadhab, der erstmals extra aus Aschaffenburg angereist war, hatte mit seinen wetterfesten Tonkugeln und -pyramiden ein ganzes Lichtermeer aufgebaut.

Michaela Mangler aus Loffenau präsentierte die Heilige Familie als kunstvoll-schlichte Holzgruppe. Am Sonntag war der Liederbeitrag der Kindergartenwichtel ein Höhepunkt – und für die kleinen Gäste selbst der Besuch vom Nikolaus. Begleitet von Kaffeeduft und weihnachtlicher Musik waren nicht nur zahlreiche Dobler angetan von der Vielfalt, sondern auch Gäste aus Bad Herrenalb, Neusatz, Bernbach oder Calw.