Dietingen. Die Polizei wurde am frühen Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall bei Dietingen gerufen. Der Unfall hatte sich kurz nach Mitternacht auf der Kreisstraße 5562 ereignet. Am Unfallort eingetroffen, wurden zwei Personen, eine 22-jährige Frau und ein 30-jähriger Mann, vom Rettungsdienst versorgt. Sie hatten sich beim Unfall Verletzungen zugezogen. Beide Personen gaben gegenüber der Polizei an, dass eine dritte Person das Auto zum Unfallzeitpunkt gefahren habe und zu Fuß geflüchtet sei. Allerdings verstrickten sich beide Personen bald in Widersprüche. Die Ermittlungen ergaben, dass die 22-Jährige den Wagen gelenkt und den Unfall verursacht hatte. Sie ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und erwartet nun ein Strafverfahren.