Dietingen-Rotenzimmern (psw). Einen unterhaltsamen Nachmittag erlebten die älteren Mitbürger von Rotenzimmern im weihnachtlich geschmückten Bürgersaal. Mit Gesang, Musik, lustigen wie auch besinnlichen Beiträgen erfreuten die Akteure die Gäste.

Bewirtet wurden die Besucher in bewährter Manier von den Mitgliedern des Ortschaftsrats. Ortsvorsteher Josef Schwende nutzte die Gelegenheit, um den Rotenzimmerner Bürgern für ihr vielfältiges ehrenamtliches Engage- ment zu danken. Der Ortsvorsteher berichtete, dass Rotenzimmern 2012 um 13 Personen angewachsen ist. Dies sei auf den verstärkten Zuzug von Auswärtigen zurückzuführen. Schwende verwies auch kurz auf die Haushaltsmaßnahmen des kommenden Jahres. Der Schwerpunkt liege auf dem Ausbau der Bettenbergstraße.

Fotostrecke2 Fotos

Das Unterhaltungsprogramm eröffnete der gemischte Chor des "Sängerkranz" Rotenzimmern unter Leitung von Siegbert Supper mit weihnachtlichen Weisen. Die Sängerschar setzte auch den Schlusspunkt. Großen Applaus gab es ebenso für die gelungenen Auftritte der Mundharmonikagruppe und der Instrumentalgruppe, die beide zur rührigen Ortsgruppe des Albvereins zählen. Auch zusammen präsentierten sie gefällige Melodien. Mit von der Partie waren ebenso die Jüngsten, der Kinderchor. Mit besinnlichen Worten stimmte Pfarrerin Ulrike Zizelmann-Meister die Gäste auf die bevorstehenden Weihnachtstage ein. Zum festen Bestandteil des Programms gehören seit Jahren Waltraud Herter und Maria Huonker. Das Duo erfreute die Besucher mit einem Sketch und hatte die Lacher wieder einmal auf seiner Seite.