Von Raimund Fussnegger Deißlingen. Die Angebotspalette und das Ansehen des Radfahrervereins Deißlingen sind gut bis sehr gut. Die Aussicht auf eine auch in der Zukunft stabile Führungsmannschaft sei aber prekär und bedenklich.So schildert Reinhard Graf die Situation des Radfahrervereins in der Hauptversammlung. Die Fortführung eigener Vereinsräume sei ebenfalls schwierig. In seinem Jahresbericht ging Vorsitzender Reinhard Graf auf die Situation des Vereinsheims am Kehlhof ein. Seit Juni sei bekannt, dass man sich nach neuen Vereins- und Materialräumen umsehen muss, da die Gemeinde im Zuge der Einrichtung des Bürgerbüros größere Umbauarbeiten plant.

In diesem Zusammenhang stehen die bisherigen Räume im alten Feuerwehrhaus den dort untergebrachten Vereinen – Angler, DRK und Radfahrerverein – nicht mehr zur Verfügung. Die Gemeinde bemüht sich um geeignete Alternativen. Hierzu wurden schon Gespräche geführt und Besichtigungen von Vorstand und Ausschuss vorgenommen.

Konkret geht es um das Hennenheim, das nach der Auflösung des Geflügelzuchtvereins in den Besitz der Gemeinde überging und nun dem Radfahrerverein als zukünftiges mögliches Domizil mit langfristiger Perspektive angeboten wurde. Nach anfänglich großen Bedenken wegen des erheblichen Sanierungsbedarfs sind die Vorbehalte nicht mehr ganz so groß. Trotz des Wissens, dass im Verein das geeignete Fachpersonal unter den Mitgliedern nicht zur Verfügung steht, um wünschenswerte Eigenleistungen vornehmen zu können. Sollte man sich für das Hennenheim entscheiden, stehen dem Verein sicher nicht unerhebliche Ausgaben und Aufgaben bevor.

Kassierer Walter Müller gab einen ausführlichen Bericht über 2012. Die Berichte der Fachwarte Richard Schuster, Breitensport, Hartmut von Au, Mountainbike, Heinz Matzka, Rennsport, Reinhard Graf und Viola Patzak, Hallenradsport, und Jugendleiter Timo Hirt demonstrierten die große Vielfalt im Verein.

Bei den Wahlen wurden Vorsitzender Reinhard Graf, die stellvertetende Vorsitzende und Schriftführerin Corina Stude, Kassierdf Walter Müller, Pressewart Thomas Ettwein, Jugendleiter Timo Hirt, die Fachwarte Breitensport Richard Schuster, Hallensport Reinhard Graf, Mountainbike Hartmut von Au, Rennsport Heinz Matzka, Tourenfahren Thomas Ettwein sowie Beisitzer Roman Fickler und Kassenprüfer Jürgen Bußhart und Hans Peter Rimpp für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Neu als Beisitzer wurde Reiner Hinkelmann gewählt. Als Jugendsprecher wurde Leo Erat bestätigt.

Graf kündigte an, dass er nach Ablauf der zwei Jahre nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung steht. Ein Nachfolger ist nicht in Sicht.

Als Termine für 2013 wurden bekannt gegeben: 28. April Radrennen interstuhl cup Deißlingen, 11. Juli Abendkriterium Deißlingen und 31. August oder 7. September Gaudi-Bike-Night.