Deißlingen (shr). Zwei außergewöhnliche Ehrungen gab es am Samstagabend bei der Kolpingsfamilie Deißlingen. Jeweils 60 Jahre sind Hubert Schuler und Fridolin Traber Mitglieder bei der Deißlinger Kolpinggemeinschaft. Präses Elmar Schmeh würdigte das Engagement der beiden.

So sei zum Beispiel Hubert Schuler 14 Jahre lang Kassierer gewesen und habe einige Jahre im Kirchengemeinderat gearbeitet. Vor allem lobte Schmeh die Heimatverbundenheit und das große Wissen über Brauchtum und Sitte in Deißlingen.

Fridolin Traber habe in den vergangenen acht Jahren im Vorstandsgremium engagiert mitgearbeitet, war jahrelang Kirchengemeinderat und Gemeinderat.

Für sein Engagement im Sinne Adolf Kolpings wurde Traber das Bezirksehrenzeichen des Kolpingbezirks Rottweil-Tuttlingen verleihen.

Musikalisch wurde der Gedenktag umrahmt vom Bläserquartett mit Nico Murello, Simon Müller, Joachim Mauerlechner und Philipp Honer.