Deißlingen-Lauffen - Der Autohandel von einem Container aus auf dem Grundstück Am Kanal 1 in Lauffen sei eine Unverschämtheit, polterten Ortschafts- und Gemeinderäte bei ihrer gemeinsamen Sitzung. Dagegen müsse dringend vorgegangen werden."Das passt nicht ins Gebiet", unterstreicht Bürgermeister Ralf Ulbrich die Kritik. Ob in einem Gewerbegebiet "dieser Handel wie auf der grünen Wiese" allerdings grundsätzlich untersagt werden kann, wird aber nicht nur von Hauptamtsleiter Herbert Traxler bezweifelt.

Auch Idee für Garagenzeile gefällt Räten nicht

Allerdings muss die als Parkplatz ausgewiesene Fläche seit etwa einem Jahr für Verkaufsaktivitäten herhalten. "Das ist eine Nutzungsänderung, dafür müssten andere Stellplatznachweise erbracht werden" wurde am Ratstisch festgestellt.

Dieser Wildwuchs stelle die Spielregeln völlig in Frage, ärgert sich Karl Heinz Maier. Sein Ortschaftsratskollege Jochen Schwarz fordert, dass die Gemeinde alle Register zieht, um die Aktivitäten wieder vom Gelände zu bringen. Ortschaftsrat Bernd Krause schlug vor, noch einmal im Ortschaftsrat zu möglichen Problemlösungen zu diskutieren, um die Thematik dann auch nochmals dem Gemeinderat aufzutischen. Dies soll jetzt geschehen.

Auch ein Bauvorhaben für eine Garagenzeile findet kein Wohlgefallen im Gemeinderat: Unter Einbeziehung von Grundbesitz der Gemeinde wollte ein Bauherr im Bereich Kapellenweg 3 in Deißlingen sieben Garagen zum Vermieten erstellen.Vor allem die Absicht, dafür eine gemeindliche Fläche miteinbeziehen zu wollen, gefiel dem Gemeinderat überhaupt nicht.

Die Verwaltung schlägt deshalb eine Lösung mit sechs Garagen auf dem Grundstücksbereich des potentiellen Investors vor.