Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Deißlingen 40 Prozent in den Eigenverbrauch

Von
Die fünfte Fotovoltaik-Anlage der BED geht auf dem Dach des Fritz-Kiehn-Kindergartens in Betrieb. Fotos: Reinhardt Foto: Schwarzwälder-Bote

Die fünfte Photovoltaikanlage der BürgerEnergie Deißlingen (BED) ist in Betrieb gegangen. Die Anlage wurde auf Initiative der Leiterin des Fritz-Kiehn-Kindergartens, Barbara Röhrle, installiert.

Deißlingen. Die Gemeinde, so Bürgermeister Ralf Ulbrich, hatte dem Projekt ohne Bedenken zugestimmt. Vorher galt es jedoch noch einige vertragliche Besonderheiten abzuklären. Die Firma "Sol­aktiv" mit Frontmann Ewald Bahnholzer, hat die Solarzellen fachgerecht auf dem Dach des Fritz-Kiehn-Kindergartens installiert. Seit einem Vierteljahr liefern die Zellen Strom. Bis jetzt wurden 4000 Kilowattstunden produziert. Die Nennleistung der Anlage liegt bei 9,76 Kilowatt-Peak.

Ingo Schmeh, einer der drei Vorsitzenden des BED, beziffert die Jahresleistung auf 10 000 Kilowattstunden. Davon werden bis zu 40 Prozent für den Eigenverbrauch genutzt und 60 Prozent in das Stromnetz eingespeist. Solaktiv-Chef Bahnholzer hatte zwar noch den Vorschlag gemacht, den Strom mit Hilfe einer Batterie zu speichern, doch dies war den BED-Vorständen noch zu unsicher. "Wir sind ja eine Genossenschaft und somit auch verantwortlich für die Einlagen unserer Mitglieder" meinte Ingo Schmeh.

Ewald Bahnholzer ist jedoch sicher, dass die Speichernutzung mittels Batterie in spätestens vier Jahren ausgereift ist. Eine Nachrüstung sei im Übrigen bei dieser Anlage ohne weiteres möglich. Auch die Kinder des Fritz-Kiehn-Kindergartens freuten sich über die Anlage und haben dies auch in einer "Kollage" verarbeitet. Stolz präsentierten sie ihr Kunstwerk den BED-Vorständen Ingo Schmeh und Georg Röhrle sowie Bürgermeister Ralf Ulbrich und Ewald Bahnholzer.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
 
 
Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading