Dauchingen Feuerwehr investiert in Ausrüstung

Von
Zu ihrer Beförderung überreichten Bürgermeister Torben Dorn und Kommandant Jürgen Laufer Urkunden an (von links): Christoph Biber, Frank Ohnmacht, Sabrina Schneider und Nicky Lutzenberger. Kevin Arlt wechselte von der Jugendwehr in die aktive Feuerwehr. Foto: Preuß Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Stefan Preuß

Von einem anspruchsvollen Jahr war in den Berichten des Kommandanten Jürgen Laufer während der Hauptversammlung der Feuerwehr Dauchingen die Rede.

Dauchingen. Mit ihren 32 aktiven Feuerwehrmännern und -frauen wurde die Wehr zu 20 Einsätzen gerufen, vier mehr als im Jahr zu vor.

Auch die Brandwachen bei Veranstaltungen in der Gemeinde forderten viel Zeitaufwand, 140 Stunden wurden geleistet. Hinzu kommen die wöchentlichen Proben und die Proben mit der sogenannten Führungsgruppe C. Diese wurde im vergangenen Jahr zu drei Einsätzen in Niedereschach und Mönchweiler gerufen. Damit die Dauchinger Wehr immer einsatzbereit ist, haben 20 Feuerwehrleute an Lehrgängen teilgenommen, so unter anderem beim Türöffnungsseminar, bei der Truppmann-Ausbildung wie auch bei einem Sprechfunklehrgang.

Jürgen Laufer informierte über die neue integrierte Leitstelle gegenüber dem Zentralklinikum, sie wird offiziell ab Juli 2016 in Betrieb gehen. Zur Verbindung zur neuen Leitstelle müssen alle Feuerwehren ihre analogen Funkgeräte austauschen. Hier kommen auf die Gemeinde Dauchingen Kosten von rund 6000 Euro zu.

Auch im vergangenen Jahr investierte die Dauchinger Wehr in ihre technischen Anlagen, so wurden zwölf Alarmempfänger, ein Tablet-PC, diverse Schläuche sowie ein Atemluftkompressor angeschafft, um feuerwehrtechnisch auf dem Laufenden zu sein.

Jugendwart Patrick Kienzle berichtete von einem regen Jahr in der Jugendwehr. Ihr gehören derzeit 17 Jugendliche an. In 35 Proben erlernten sie in praktischen wie auch theoretischem Unterricht die Grundlagen in den Bereichen Löscheinsatz, technische Hilfen, sowie Gefahren und sicheres Verhalten im Einsatz.

Auch der gesellige Teil bei den Jugendlichen kam nicht zu kurz, und so nahmen sie im Juni vergangenen Jahres am Zeltlager der Jugendwehren in Villingen teil. Patrick Kienzle teilte der Versammlung mit, dass er aus beruflichen Gründen den Posten des Jugendwartes nach sieben Jahren abgibt. Er dankte vor allem seinem stellvertretenden Jugendwart Uwe Bertsche, der für ihn einsprang wenn er beruflich bedingt nicht anwesend sein konnte.

Positiv hörte sich der Kassenbericht an, den Kassierer Nicky Lutzenberger vorlas. Dieser wurde in der Versammlung durch den Kommandanten zum Oberfeuerwehrmann befördert. Ebenso gratulierte Jürgen Laufer der künftigen Feuerwehrfrau Sabrina Schneider und den Feuerwehrmännern Frank Ohnmacht sowie Christoph Biber zur bestandenen Prüfung. Besonders freute es den Kommandanten, dass aus der Jugendwehr Kevin Arlt in die aktive Wehr aufgenommen wurde. Für fünf Jahre in den Ausschuss gewählt wurden: Anja Bucher, Ralf Laufer, Markus Link, Frank Bertsche, sowie Frank Ohnmacht. Ebenso wurde Nicky Lutzenberger als Kassierer wieder gewählt.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Schwarzwald-Baar-Kreis

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading